App-Review: Viridi

Tam Hanna 10. Juli 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Viridi Androidmag.de 4 4 Sterne

Sukkulenten gelten als anspruchslose und leicht zu haltende Pflanzen. Dieses Spiel bringt diese Pflanzengattung auf dein Smartphone. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

Unbenannt-3

Deine Aufgabe ist schnell erklärt. Du übernimmst die Schirmherrschaft über einen Topf, der von Anfang an mit rund fünf bis sieben kleinen Pflanzen bevölkert ist. Diese wollen durch regelmäßiges Antippen gegossen werden. Einmal pro Woche kommt ein kostenloser Setzling dazu; aufkeimendes Unkraut vernichtest du, indem du es antippst.

Wachsen wie in Echtzeit

Viridi stellt keine großen Ansprüche an deine Zeit: Die Pflanzen wachsen sehr langsam; der Prozess lässt sich auch durch Investieren von Echtgeld nicht beschleunigen. Nach dem Start der App kannst du deinen Topf zudem mit Zoom – oder Pinchgesten vergrößern und herumdrehen, um dich an den durchaus detaillierten Modellen der einzelnen Pflanzen zu erfreuen.

Screenshot_2016-06-24-12-58-21

Große Auswahl für Zahler

Die vom Entwickler von Anfang an zur Verfügung gestellten Pflanzen lassen sich um rund zwei Dutzend verschiedene Spezies erweitern. Leider bekommst du pro Woche nur einen kostenlosen Setzling. Wer mehr möchte, muss per In-App-Kauf zugreifen. Die Setzlinge sind mit rund einem Euro pro Stück allerdings vergleichsweise teuer.

Screenshot_2016-06-24-12-58-22

Fazit

Viridi ist ein entzückender kleiner Timewaster für zwischendurch. Insbesondere durch die meditative Hintergrundmusik wirkt das Game richtig entspannend. Zwingend brauchen wird dieses Spiel allerdings niemand …

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil