Cat Fall

17. Juli 2015 0 Kommentar(e)
Cat Fall Androidmag.de 4 4 Sterne

Lassen Sie nicht die Katze fallen! Streichen vom Feinsten! Mit diesen Slogans wird dieses Spiel angekündigt. Ein Spiel aus der Kategorie Geschicklichkeit (kostenlos, ohne In-App-Käufe).

Unbenannt-1

Und ein Spiel aus der Kategorie Wischen. Mit jedem Fingerwisch, zeichnest du einen stilisierten Ast auf einem Baumstamm ein. Wozu? Damit die Katze nicht auf den Boden fällt. Denn Äste dienen ihr als Sprungbrett zum Vorwärtskommen. Mit einem Fingertap beginnt die Katze zu fliegen. Sie muss dabei immer von links nach rechts fliegen und darf den Boden nicht berühren.

1

Von Ast zu Ast

Auf ihrer Flugbahn stehen astlose Bäume. Allerdings sind sie nicht lange ohne Äste, denn die zeichnest du möglichst schnell genau dort ein, wo die Katze herunterfällt. Schaffst du es, bevor sie die Stelle passiert, springt sie von diesem Ast im physikalisch korrekten Winkel weiter nach oben und hoffentlich nach rechts. Nach links hüpft sie, wenn der Ast in die falsche Richtung weist, also aufwärts. Aber genau das ist fatal, schließlich musst du Meter machen und zwar von links nach rechts.

Dumm nur, dass Äste nicht endlos lang sein können. Aber du kannst auch an einen Ast einen Ast anfügen und damit das astige Sprungbrett verlängern. Schließlich geht es nur darum, möglichst viele Bäume zu passieren. Katzen-Upgrades gibt es für ein bestimmt Anzahl an Punkten. Also wischt du, was das Zeug hält bzw. was die Äste ergeben, denn du startest nur mit drei davon und musst dir weitere zunächst erarbeiten.

4

Fazit

Ein simples Time-Waste-Spiel, das dich aber auch schon mal für längere Zeit fesseln kann, wenn du partout weiterkommen möchtest und kein Verständnis dafür hast, dass das Spiel immer so schnell endet. Probleme gibt es beim Einblenden von Werbevideos, da schmiert das Spiel hin und wieder ab.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil