Die Maus

Michael Derbort 11. Januar 2015 0 Kommentar(e)
Die Maus Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Bereits seit ├╝ber vierzig Jahren macht der ber├╝hmteste Kleinnager Westeuropas deutsche Wohn- und Kinderzimmer unsicher. Nun gibt es die Lach- und Sachgeschichten auch f├╝r mobile Endger├Ąte. (kostenlos, ohne In-App-K├Ąufe)

diemausmain

Willkommen in der Maus-Welt

Die App ist alles andere als mickrig. Satte 87 MB Daten wandern auf das Smartphone des Anwenders. Doch der hohe Speicherbedarf wird durch die grafisch sehr h├╝bsch gestaltete und dar├╝ber hinaus sehr vielf├Ąltige Welt der Maus entsch├Ądigt. Wir bewegen die Maus durch die Landschaft des Spiels, treffen auch den Elefanten, um mit ihm und der Ente zusammen die letzten Folgen der Maus-Sendung anzuschauen. Weiter Lach- und Sachgeschichten in einer umfangreichen Bibliothek, Spiele, Mitmach-Aktionen und vieles mehr lassen die App zu einem dauerhaften Begleiter (nicht nur) f├╝r die Kleinen werden.

Screenshot_2014-12-12-10-27-45

Kult reloaded

Es ist erstaunlich, wie viele erwachsene Menschen ebenfalls zu dieser App greifen. Das hei├čt: Genau genommen ist das nicht sehr erstaunlich. Viele von uns sind mit diesem freundlichen Zeichentrick-Nager aufgewachsen und die Geschichten haben nachhaltig gepr├Ągt. Insofern ist es keineswegs ein Zeichen von Infantilit├Ąt, sich auch als Erwachsener wieder mal in die Welt der Maus zu begeben. Etwas negativ ist, dass sich einige Videos gar nicht oder erst nach sehr langer Ladezeit nicht ├Âffnen lassen. Da w├Ąre ein pflegendes H├Ąndchen sicherlich hier und da noch einmal angebracht. Im Gesamtbild ist das bereits Jammern auf hohem Niveau und sorgt bestenfalls f├╝r rudiment├Ąre Abz├╝ge in der B-Note.

Screenshot_2014-12-12-10-28-37

Fazit

Diese tolle und dazu noch kostenfreie App bringt die Maus den Kleinen auf das Smartphone und f├╝r viele Eltern kommen Erinnerungen an die eigene Kindheit zur├╝ck. Damit empfiehlt sich die Maus in der mobilen Variante als wirklich lupenreine App f├╝r die ganze Familie.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen