Tiny Hoglets

Tam Hanna 26. Februar 2015 0 Kommentar(e)
Tiny Hoglets Androidmag.de 4 4 Sterne

In diesem Gelegenheitsspiel musst du daf├╝r sorgen, dass auf einem Spielfeld gleichartige Fr├╝chte nebeneinander zu liegen kommen. Diese verschwinden sodann vom Spielfeld, das sich danach automatisch wieder auff├╝llt. (kostenlos, mit erweiternden In-App-K├Ąufen)

tiny_hoglets_main

Um die diversen Levels zu bew├Ąltigen, musst du eine vorgegebene Punktezahl erreichen.┬áDabei steht dir nur eine beschr├Ąnkte Anzahl von Z├╝gen zur Verf├╝gung: sind diese vor dem Erreichen des Ziel-Scores verbraucht, so musst du von vorne anfangen.

Tiny Hoglets unterscheidet sich von der Konkurrenz insofern, als du hier auch nicht konstruktive Z├╝ge durchf├╝hren darfst. Auf diese Art und Weise lassen sich Fr├╝chte positionieren, die danach mit einem gezielten Zug abgetragen werden. Das Vernichten von vier oder f├╝nf Elementen bringt Zusatzpunkte, die den verlorenen Zug normalerweise aufholen.

In manchen Levels stellt der Entwickler Power-Ups zur Verf├╝gung, die gr├Â├čere Bereiche des Spielfelds auf einen Schlag aufr├Ąumen. Leider stehen sie nach dem Erwerb nur einmal zur Verf├╝gung, weshalb ihr Einsatz wohl├╝berlegt sein will.

tiny_hoglets_1

Durchschnittliche Grafik

Tiny Hoglets ist mit Sicherheit kein Grafikkracher, d├╝rfte daf├╝r aber auch auf ├Ąlteren Telefonen ohne Probleme funktionieren. Steuerung und Sound bieten keinen Anlass zur Kritik.

Der Entwickler monetisiert das an sich kostenlose Programm ├╝ber ein Energiesystem. Nach dem Spielen einiger Missionen ist eine Zwangspause notwendig. Zudem sind die diversen Power-Ups nat├╝rlich auch im Store erh├Ąltlich, was bei der L├Âsung der immer komplexer werdenden Aufgabenstellungen hilft.

tiny_hoglets_2

Fazit

Tiny Hoglets ist eine witzige Neuauflage des von Bejeweled, Candy Crush und Co hinreichend bekannten Spielkonzepts. Wenn du eine Vorliebe f├╝r das Genre hast, wirst du mit diesem Game einige Stunden lang Spa├č haben. Die Welt der Computerspiele als Ganzes wird von Tiny Hoglets aber mit Sicherheit nicht weiterentwickelt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit f├╝r Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur Verf├╝gung.