Shadow

20. April 2012 0 Kommentar(e)
Shadow Androidmag.de 4 4 Sterne

Ziel in Shadow ist es, ein Objekt in Form eines Spielzeuges zu seinem vorgegebenen Schatten so zu drehen, dass diese beiden übereinstimmen. (kostenlos)

Wo Licht ist, ist auch Schatten, sagt ein Sprichwort. Gemeint ist damit, dass Vorteilhaftes immer auch einen nachteiligen Effekt hat. Wenn dieses Sprichwort auf diese App zutrifft, dann ist es die Tatsache, dass dem Vorteil einer kostenlosen App mit neuartigem Konzept der Nachteil der fehlenden Langzeitmotivation gegenübersteht.

Ein Spiel für die grauen Zellen

Doch bevor wir das Spiel bewerten, wollen wir es erst einmal vorstellen. In Shadow müsst ihr zu einem vorgegebenen Schatten das ebenfalls vorgegebene Objekt in Form eines Spielzeugs so drehen, dass es mit dem Schatten übereinstimmt. Klingt einfach, ist es aber ganz und gar nicht. Denn da ist eine gehörige Portion räumliches Vorstellungsvermögen gefragt. Gedreht wird ein Objekt mit einem Fingerwisch immer um genau 90 Grad – entweder um die senkrechte oder die waagrechte Achse. Und weil die Achsen der Objekte nicht immer exakt parallel zum Bildschirm ausgerichtet sind, kann das ganz schön kniffelig werden. Da kann man das Ding schon mal so verdrehen, dass gar nichts mehr zusammenpasst.

Kurzweiliger Spielspaß

Insgesamt hat man drei Spielmodi zur Verfügung: Free Style, Classic und Action – von einfach bis ganz schön schwierig. Im klassischen Modus stehen fünf Levels mit je 25 Aufgaben bereit, wobei man sich höhere Levels erst einmal freispielen muss. Und natürlich ist es das erklärte Ziel die Figur mit möglichst wenig Drehungen in die passende Position zu bringen. Dafür gibt es dann auch Bonuspunkte, die man sich im Übrigen auch kaufen kann.

Die Einstellungsmöglichkeiten sind rasch erklärt: Sound ein, Sound aus, Musik ein, Musik aus. Und im Spiel selbst kann man kurzfristig noch das Objekt ausblenden. Mehr ist auch nicht nötig.

Ziel ist es die Objekte so zu drehen dass der Schatten dazupasst. Im klassischen Modus stehen fünf Levels mit je 25 Aufgaben bereit, wobei man sich höhere Levels erst einmal freispielen muss.

Ziel ist es die Objekte so zu drehen dass der Schatten dazupasst. Im klassischen Modus stehen fünf Levels mit je 25 Aufgaben bereit, wobei man sich höhere Levels erst einmal freispielen muss.

Fazit

Wie bei vielen Spielen: Anfangs ist es ein echter Zeitvertreib, der noch dazu eine gehirnakrobatische Herausforderung ist. Mit zunehmender Dauer nimmt das Interesse aber rasch ab, da es doch immer wieder dieselben Objekte sind, die gedreht werden müssen. Jedenfalls ist das Spiel sinnvoller als das vom selben Hersteller stammende Paper Racing, aber mehr Objekte wären wünschenswert.

[appaware-app pname=’com.droidhen.game.shadow‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen