App-Review: Der Weg ins Luma

Tam Hanna 25. August 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Der Weg ins Luma Androidmag.de 4 4 Sterne

Eine zerstörte Planetengruppe muss durch Umstellung auf alternative Energie gesäubert werden. Du musst einem Roboter dabei helfen, zukunftsträchtige Stromquellen anzuzapfen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

 

Unbenannt-1

The Path To Luma (so der englische Titel) ist ein klassisches Rätselspiel. Der Roboter muss die auf den Planeten verteilten Solarspeere einsammeln und sie an geeigneter Stelle in den Boden rammen. Diese auf den ersten Blick einfach klingende Aufgabe wird erschwert, weil du diverse Hindernisse aus dem Raum schaffen musst.

 

„Abgehalfterte“ Türen sind ein klassisches Beispiel dafür. Sie lassen sich nur dann öffnen, wenn Licht auf das an sie angeschlossene Solarkraftwerk fällt. Du kannst durch Drehen des Planeten Abhilfe schaffen, und dann flugs durch das nun offene Tor durchflutschen. Stillgelegte Züge lassen sich per Drag&Drop verschieben. Dein Roboter erreicht als Fahrgast sonst verschlossene Gebiete.

Screenshot_2015-08-17-18-54-45

 

Nett in 3D

The Path to Luma präsentiert den aktuellen Planeten in der Mitte des Bildschirms. Die 3D-Engine kommt ohne Texturen aus, was den Grafiken einen eigenen Touch gibt. Dank Änderungen an den Farbschemata hat jeder Planet seine eigene Aura, die vom gelungenen Hintergrundsound weiter untermauert wird.

Da das Spiel im Moment sowohl ohne Werbung als auch ohne In-App-Käufe auskommt, ist die Spielbalance so weit befriedigend. Ein Tutorial führt dich in die Bedienung des Spiels ein und zeigt zudem den einen oder anderen Kniff. Danach bist du auf dich allein gestellt, was für erfahrene Puzzlespieler allerdings kein Problem sein sollte.

Screenshot_2015-08-17-18-54-46

 

Fazit

Das von NRG Energy – die Firma ist ein bekannter amerikanischer Anbieter von Solartechnologien – bereitgestellte Werbespiel ist ein durchaus kurzweiliges Puzzle, das keinen zu hohen Schwierigkeitsgrad aufweist. Leider sind die rund 20 Levels bald durchgespielt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.