App-Review: Dream Machine: Das Spiel

30. April 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Dream Machine: Das Spiel Androidmag.de 5 5 Sterne

In diesem fantastischen Rätselspiel musst du Maschinen so bedienen, dass dein Roboter ans Ziel gelangt. Das ist aufgrund der unmöglichen Geometrie, mit der diese App spielt, nicht immer einfach (1,22 Euro, keine In-App-Käufe).

Unbenannt-2

Du erinnerst dich an Monument Valley, dem Spiel mit der atemberaubenden Grafik, in dem die reale Welt mit einer surrealen verschmilzt, wo physikalische Gesetze aufgehoben werden und du nicht mehr weiĂźt, ob das alles Illusion oder wahr ist. Wenn du Dream Machine spielst, wirst du unmittelbar an dieses Spiel erinnert.

Du triffst hier auf Maschinen, die aus quaderförmigen Plattformen bestehen, die zu optischen Illusionen verschmelzen. Auf diesen stangenähnlichen Gebilden musst du für deinen kleinen Roboter-Freund den Weg zum Ziel finden.  Dabei kann er auf den Plattformen laufen, aber auch seitlich. Und das macht er sogar automatisch. Deine Aufgabe besteht darin, ihm den Weg zu ebnen. Und zwar, indem du die Maschine bedienst. Du drehst also einen Teil der Plattform nach rechts und schon ist der Weg frei. Der Robi läuft weiter, steht aber gleich wieder vor dem nächsten Hindernis. Also drehst du noch einmal an der Kurbel. Das Dumme ist: Alle drehbaren Teilen drehen sich zeitgleich. Da ist Denken angesagt.

2016-04-20 21.15

Wunderschöne Grafik

Am beeindruckendsten an dem Spiel ist die wunderschöne 3D-Grafik, die an Steampunk erinnert, aber auch an M.C. Eschers unmögliche Gemälde. Reale Optik und Physik sind außer Kraft gesetzt. Du läufst einmal seitlich auf einer Plattform und kommst später oben oder auf der anderen Seite wieder zurück. „Dream Machine“ ist allerdings nicht so detailreich wie Monument Valley, aber schließlich handelt es sich hier um Maschinen.

Wenn an diesem Spiel etwas nervt, dann ist es die Steuerung der Kurbeln und Hebeln. Die ist sehr feinfühlig und auf einem kleinen Display etwas gewöhnungsbedürftig. Aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau.

2016-04-20 21.16

Fazit

„Dream Machine“ ist ein 3D-Puuzle-Spiel, das seinesgleichen sucht und den Preis von 1,22 Euro allemal wert ist. Die Traummaschinen können aber auch zum Albtraum werden, vor allem, wenn einem die Lösung partout nicht einfallen will. Aber es gibt ja inzwischen im Internet jede Menge Walkthroughs.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil