App-Review: Plock It

20. September 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Plock It Androidmag.de 4 4 Sterne

Wer Rubiks W├╝rfel kennt, wird diese Abwandlung des W├╝rfeldrehens ebenfalls lieben (kostenlos, aggressive In-App-K├Ąufe).

PlockIt_Image

 

Diesmal drehen wir einen Quader und dabei auch nur die einzelnen Schichten. Dieser Quader ist aus sechs Schichten zu je 4 x 4 W├╝rfel aufgebaut. Die 16 W├╝rfel einer Ebene sind fix miteinander verbunden, lassen sich aber mit oder gegen den Uhrzeigersinn um jeweils 90 Grad drehen? Und ein oder mehrere W├╝rfel einer Ebene wurden an den R├Ąndern ausgespart. Dreht man alle Schichten korrekt, ergibt sich aus diesen L├Âchern ein Kanal, durch den eine Kugel von oben bis unten durchlaufen kann. Doch was wenn eine Ebene zwei Auslassungen aufweist? Welche ist die richtige?

Nach links oder rechts?

Und dann gibt es auch noch richtungsweisende L├Âcher, also solche, die die Kugel nach links oder rechts lenken. Drehe ich die Ebene so, dass die Kugel nach links rollt, lande ich in einer Sackgasse. Nur nach rechts geht es weiter. Und zu allem ├ťbel gibt es auch noch Ebene mit Zacken, die wir tunlichst meiden sollten. An Herausforderungen wurde hier also beileibe nicht gespart.

2015-09-04 13.00.06

 

Bitte warten!

Und schlie├člich m├╝ssen wir nicht nur ein gutes Raumvorstellungsverm├Âgen mitbringen, sondern auch eine geh├Ârige Portion Geduld. Denn die maximale Anzahl an Moves pro Level ist vorgegeben. Schaffen wir es nicht, verlieren wir ein Leben. Und die gibt es auch nicht unbegrenzt. Sind sie aufgebraucht hei├čt es zun├Ąchst einmal rund eine Viertelstunde warten. Oder wir greifen zur Geldb├Ârse und kaufen uns f├╝r rund einen Euro f├╝nf weitere Leben.

2015-09-04 13.02.47

 

Fazit

Eine Herausforderung der besonderen Art, der man sich nach einer Weile des Spielens nicht weiter entziehen kann. S├╝chtig machend nennt man so etwas. Und wir w├╝rden gerne alle 40 Level so schnell wie m├Âglich absolvieren, weil es Spa├č macht und unser Hirn offensichtlich gen├╝gend reizt. Doch wir m├╝ssen immer wieder mal waten oder zahlen, das nervt und bringt einen Punkteabzug.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch├Ąftsf├╝hrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa├č, dass er daf├╝r sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat├╝rlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil