Memory Invaders

Tam Hanna 30. Dezember 2012 0 Kommentar(e)
Memory Invaders Androidmag.de 4 4 Sterne

Wie so oft müssen Außerirdische auch in Memory Invaders als Gegner herhalten – die Verwandten von E.T. und Co sind wieder einmal darauf erpicht, den blauen Planeten zu erobern. (kostenlos)

memory_main

Die Aufgabe des Spielers besteht darin, die einfallenden Horden abzuwehren. Das geschieht durch möglichst schnelles Lösen der Memory-Felder – wenn Sie zwei gleiche Aliens aufdecken, verschwinden beide. Zur Steigerung der Action tickt im Hintergrund die Uhr – ist das Feld beim Ablauf der Zeit nicht geräumt, so haben die Außerirdischen gewonnen.

Als besondere Gimmicks baut der Entwickler eine Vielzahl von Power-Ups ein. So gibt es z. B. eine Zeiterweiterung oder eine Kachel, die alle Karten kurzfristig aufdeckt.
Die technische Implementierung des auf Adobe Air basierenden Spiels ist gelungen. Die Grafik ist akzeptabel, Abstürze gab es nicht.

Fazit

In Summe ist das kostenlose Memory Invaders ein empfehlenswerter Titel für zwischendurch. Wer Memory mag, kann zugreifen!

[pb-app-box pname=’air.com.thumbr.memoryinvaderslite‘ name=’Memory Invaders‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen