App-Review: Cloud Chasers

Tam Hanna 14. November 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: Cloud Chasers Androidmag.de 5 5 Sterne

Ein aus Vater und Tochter bestehendes Team möchte in diesem Adventure den Weg in ein besseres Leben antreten. Deine Aufgabe besteht darin, sie sicher durch eine niemals enden wollende Wüste zu führen. (3,50 Euro, ohne In-App-Käufe)

main

 

Wenn du den Boden antippst, weist du deine Spielfiguren dazu an, den markierten Ort aufzusuchen. Aber einfach nur schnurstracks dorthin zu laufen, führt dabei nicht unbedingt zum Ziel. Denn Kakteen, Flugzeuge und andere Objekte aktivieren beim Betreten sogenannte Ereignisse, in denen du Items und Fähigkeiten erhalten kannst. Diese solltest du nicht links liegenlassen, denn sie lassen sich in Städten und bei Treffen mit anderen Reisenden gewinnbringend eintauschen.

„Cloud Chasers“ liegt insofern im Trend, als Interaktionen mit Nicht-Spielercharakteren (NPCs) fĂĽr dein Team nicht zwingend positiv enden mĂĽssen. So kann etwa das Einsammeln eines in einer Pflanze verfangenen Schals schon mal zu einer Verletzung fĂĽhren – die Stacheln von Kakteen sind nicht zu verachten…

Screenshot_2015-10-21-09-42-38

 

Wasser ist wichtig

Endloses Herumirren ist nicht sinnvoll, weil die beiden Figuren permanent Wasser verbrauchen.  Dieses lässt sich durch einen kleinen Gleiter wieder auffüllen, der das kostbare blaue Nass aus am Himmel vorbeiziehenden Wolken aberntet.

Das Pilotieren des Gleiters ist dabei eine Art „Spiel im Spiel“. Du musst beim Fliegen darauf achten, Zusammenstöße mit anderen Drohnen zu vermeiden. Zudem warten die herumstehenden Berge geradezu auf intimen – und für dein Flugobjekt höchst schädlichen – Kontakt.

Screenshot_2015-10-21-09-49-13

 

Endlose WĂĽste

Die Grafik von „Cloud Chasers“ ist für Tablets optimiert. Wer das Spiel auf Telefonen mit hoch auflösendem Bildschirm spielt, wünscht sich bald einen (hier leider nicht implementierten) Zoom-Modus. Beim Sound zeigt der Entwickler Zurückhaltung: die Hintergrundmusik untermalt die Erzählung, ohne dabei zu nerven.

Adventures leben von der Story, die bei Übersetzungen leider oft ein wenig verdreht wird. Dieses Spiel stellt in dieser Hinsicht eine positive Ausnahme dar – die Dialoge bleiben auch in der deutschen Version packend. Und dank eines Tutorials freundest du dich schnell mit der nicht allzu komplexen Steuerung an.

Screenshot_2015-10-21-09-44-37

 

Fazit

„Cloud Chasers“ ist ein ungewöhnliches Adventure, das ob der interessanten Erzählweise und der packenden Hintergrundgeschichte seinen ureigenen Charme entfaltet. Der Preis von 3,50 Euro geht in Ordnung.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.