App-Review: realMyst

Tam Hanna 4. Februar 2017 Kommentare deaktiviert für App-Review: realMyst Kommentar(e)
App-Review: realMyst Androidmag.de 5 5 Sterne

Myst ist ein Klassiker der Computerspielgeschichte. Dieses Spiel verspricht, die diversen Abenteuer auf Ihrem Android-Smartphones zur Verfügung zu stellen. (6,99 Euro, ohne In-App-Käufe)

t

Die Geschichte des Spiels ist einfach und komplex zugleich. Einfach insofern, als Sie sich in einer mysteriösen Landschaft wiederfinden. Komplex, weil Sie anfangs nicht wissen, was Sie dort eigentlich zu bewerkstelligen haben.

Zur Lösung dieser Frage müssen Sie die beeindruckend gestaltete Umgebung  erforschen. Als erstes finden Sie sich auf der legendären Myst-Insel wieder, auf der es unter anderem ein Schiff und sogar ein kleines Luftschiff gibt. Leider sind diese von Haus aus nicht mit Energie versorgt. Eine Aufgabe wäre also beispielsweise das Aktivieren von Generatoren, um den Fahrzeugen Betriebsstoff zur Verfügung stellen. Erst wenn die Vehikel betriebsbereit sind, können Sie damit neue Gebiete befahren und an der Aufklärung der Story arbeiten.

Screenshot_20170201-140519

Beeindruckende Grafik

Als Myst vor vielen Jahren für den PC erstmals verfügbar wurde, war die Presse ob der immensen Qualität der Darstellung beeindruckt. Der Entwickler erreichte dies durch einen Trick: die Spielfigur kann sich nicht komplett frei bewegen und ist an vorgegebene und vorberechnete Pfade gebunden. In der Praxis stört dies allerdings weniger, als man zunächst meinen könnte.

Das rund 800 MB große Spiel beeindruckt unter Android mit durchaus akzeptabler Grafik und einer sehr gelungenen Steuerung. Sie müssen nur irgendwo in die Landschaft tippen, um die Spielfigur dorthin zu bewegen. Die Interaktion mit Generatoren, Ventilen und anderen in der Landschaft befindlichen Objekten erfolgt in einem eigenen Fenster, das ebenfalls liebevoll animiert ist. Ob der hörenswerten Soundeffekte, empfiehlt es sich Kopfhörer zu verwenden.

Screenshot_20170201-140640

Fazit

Myst ist ein lebendiges Stück Computerspielgeschichte. Der Preis von rund sieben Euro ist – insbesondere ob des kompletten Fehlens von In-App-Käufen – mehr als gerechtfertigt. Quereinsteiger in die Welt von Myst sollten online allerdings die ersten Schritte einer Komplettlösung „anlesen“: die dem PC-Spiel beiliegenden Handbücher fehlen beim Kauf im Store. Die fünf Sterne sind trotzdem wohlverdient.

Screenshot_20170201-140923

[pb-app-box pname=’com.noodlecake.realmyst‘ name=’name‘ theme=’discover‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen