LEGO® Star Wars™: DKS

Tam Hanna 20. Mai 2015 0 Kommentar(e)
LEGO® Star Wars™: DKS Androidmag.de 4 4 Sterne

Star Wars und Lego haben seit jeher eine Partnerschaft. Dieses Actionspiel erlaubt dir, die gesamte Star Wars-Saga am Handy nochmals durchzuspielen. (5,28 Euro, ohne In-App-Käufe)

Screenshot_2015-05-07-22-58-36

Du schlüpfst in die Rolle von einhundertzwanzig aus den Kinofilmen bekannten Figuren, die in klassischer Third-Person-Ansicht diverse Aufgaben zu bewältigen haben. Dabei kommt kriegerische Action naturgemäß nicht zu kurz. Wer mit dem Lichtschwert nicht umgehen kann, braucht sich in diesem Spiel keine Hoffnungen auf den Sieg zu machen.

Leider ist die Bedienung stellenweise etwas chaotisch. Nach dem Start findest du dich in einer Art Wartehalle wieder, an deren hinterem Ende diverse Tunnel auf Besuch warten. Wenn du eine der Röhren durchschreitest, aktivierst du das betreffende Kapitel des Spiels.

Screenshot_2015-05-07-22-59-16

Alles ist Lego

Die einzelnen Spielfiguren sind komplett im Stil der Lego’schen Baukasten-Klötzchen gehalten. Das zeigt sich bei den Zwischensequenzen: Raumschiffe weisen die charakteristischen Nippel auf, die klassische Handform der Spieler ist unverkennbar. Das gilt auch fĂĽr die als MĂĽnzen dienenden Teilchen, die in echten Legobausätzen und als Lampen und sonstige Elemente dienen.

Die Grafik des mit 1,24 GB sehr großen Spiels lässt keine Wünsche offen. Leider ist sehr viel Rechenleistung erforderlich: „LEGO Star Wars: DKS“ ruckelt auch auf Telefonen mit Vierkernprozessoren von Zeit zu Zeit. Wer sich für die klassische Steuerung entscheidet, lenkt sein Alter Ego per Steuerkreuz und Buttons. Dies funktioniert ohne jegliches Problem. Ob des Kaufpreises von mehr als fünf Euro kommt das Spiel zum Glück komplett ohne In-App-Käufe aus.

Screenshot_2015-05-07-23-04-23

Fazit

„LEGO Star Wars: DKS“ ist ein interessantes Spiel für Freunde der Star Wars-Serie. Wer mit dem Film keinen „Vertrag“ hat, wird mit dem Game nur stellenweise Freude haben – die Sequenzen sind teilweise etwas langatmig.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.