3D Bowling

Redaktion 1. Mai 2012 0 Kommentar(e)
3D Bowling Androidmag.de 4 4 Sterne

Keine Lust Kegeln zu gehen? Dann hol dir doch die Kegelvariante 3D-Bowling auf deinen Androiden. (kostenlos)

Ein Spiel besteht aus zehn Durchgängen, Frames genannt. In jedem Frame gilt es möglichst viele Pins umzuwerfen. Dazu hat man pro Frame zwei Würfe. Fallen beim ersten Wurf alle Zehne, hat man einen Strike. Werden alle Pins erst mit Hilfe des zweiten Wurfes abgeräumt, nennt man dies ein Spare.

Hiegel – hagel – hugel, das ist ´ne klasse Kugel

So, die Regeln beherrschen wir, nun geht es ab auf die Bowlingbahn. Besser gesagt auf eine von fünf unterschiedlichen Bahnen, denn die App „3D-Bowling“ kommt gleich mit fünf verschiedenen Bowlingbahnen. Egal ob man die Kugel auf der Straße inmitten einer Großstadt schiebt, im düsteren Ambiente von Katakomben oder klassisch auf einer herkömmlichen Bowlingbahn, die Technik bleibt immer die gleiche, nur die Optik variiert. Hat man sich für eine Bahn entschieden, wählt man noch das passende Kugelset und entscheidet sich in den Settings für die geeignete Lautstärke für die Sound- und Musikuntermalung. Anschließend heißt es „Bahn frei“. Die Kugel lässt sich mit dem Finger auf der Startlinie nach rechts oder links verschieben.

Ist die gewünschte Ausgangsposition erreicht, „wirft“ man die Kugel, indem man Sie mit dem Finger in Richtung der zehn Pins zieht. Dabei gilt, je schneller man den Finger bewegt, desto schneller rollt die Kugel. Was aber nicht bedeuten muss, dass deswegen mehr Pins fallen. Man kann der Kugel auch einen Effet mitgeben, dann zieht man den Finger nicht einfach nur gerade noch oben Richtung Pins, sondern beschreibt eine Bogenbahn.

Diverse Bahnen und Kugelsets machen das Spiel abwechslungsreich.

Diverse Bahnen und Kugelsets machen das Spiel abwechslungsreich.

Auch Multiplayer Spiele sind möglich

Soviel zur Technik, die sich ganz schnell aneignen lässt, was gleichzeitig aber bedeutet, dass das Spiel schnell an Spannung verliert. Vor allem, wenn man es alleine spielt. Was nicht zwingend vorgegeben ist. Ist ein Partner zur Hand, kann man sich dem Bowlingspaß auch zu zweit widmen. Mehr dürfen es aber nicht sein und auch online kann man nicht gegen andere antreten. Man kann sich lediglich über den Menüpunkt Leader Board die Punktestände anderer Spieler weltweit angucken.

Fazit

Optisch gibt das Spiel schon einiges her und auch die Steuerung ist vollkommen in Ordnung. Dennoch ist es nicht alleine der Fingerfertigkeit geschuldet, wie viele Kegeln fallen und insofern verliert das Spiel sehr rasch an der nötigen Spannung. Aber ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Kegelspiel hat ohnehin niemand erwartet. Wer doch, der wird enttäuscht.

[appaware-app pname=’com.threed.bowling‘ qrcode=“true=“]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen