Stickman Tennis 2015

4. April 2015 0 Kommentar(e)
Stickman Tennis 2015 Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Unser Strichmännchen hat das Tennis spielen nicht verlernt, im Gegenteil: Zwei Jahre nach dem Karrierestart lässt es noch einmal aufhorchen (kostenlos, mit optionalen In-App-Käufen).

2015-03-22 20.02.50

Wer gewinnt das Spiel Novak Dokovitc gegen Novak Dokovitc? Kurioses Detail am Rande, du kannst als Dokovitc antreten und gegen Dokovitc spielen. Oder als Rafael Nadel gegen Rafael Nadel. Oder wäre dir David Farrer lieber? Alle Top-100 Spieler aus der Weltrangliste lassen sich als Gegner auswählen. Du kannst aber auch selbst als Top-Spieler agieren, allerdings zu Beginn nur als Dokovitc, die anderen müssen erst freigespielt werden.

Aber für welches Alter Ego und welchen Kontrahenten du dich auch entscheidest, du kannst dich kaum auf die Spielstärke der fast realen Protagonisten und deren Platzierung in der Rangliste verlassen – du musst selbst gut spielen, sonst gewinnst du nicht.

2015-03-22 10.17.22

 

Ăśbung macht den Tennismeister

Virtuelles Tennis spielen will zunächst einmal trainiert sein. Und zwar mit einer Ballmaschine. Da lernst du, wie man richtig läuft, Spin oder Slice spielt oder einen Lob. Im Prinzip hast du dazu vier Buttons zur Verfügung, ein virtuelles Steuerkreuz für das Laufen und je einen Button für die diversen Techniken. Deine Aufgabe: Die Buttons zur richtigen Zeit zu drücken und rechtzeitig wieder loszulassen.

Das Laufen kannst du auf Wunsch deinem Strichmännchen selbst überlassen, das ist weniger stressig. Es läuft dann in der Regel rechtzeitig zum Ball, du musst nur noch den passenden Schlag ausführen. Und die Richtung mit dem Steuerkreuz vorgeben.

3

Mit Geld geht’s leichter!

Eine Time Machine, also Szenenwiederholung gibt es in der neuen Version nicht mehr automatisch, dazu musst du genügend Punkte sammeln, was übrigens auch durch das Gucken von Werbevideos möglich ist. Auch sonst gibt es immer wieder Werbung, die du mit einem In-App-Kauf von rund 1 Euro beseitigst. Kaufen kannst du hier noch viel mehr, bis zu 50 Euro kannst du hier in einem einzigen In-App-Kauf an den Mann bringen.

Du kannst auch den Court aussuchen, auf dem du spielst, zumindest das Stadion, etwa Atlanta, Monte Carlo oder Brisbane, wobei auch hier nicht alle sofort spielbar sind. Jedenfalls ist von Hartplatz über Sand bis hin zum Gras alles dabei. Und du trittst auf Wunsch in vier Schwierigkeitsstufen an und du sammelst in bis zu 64 Turnieren Trophäen, um dich in der Weltrangliste nach oben zu spielen.

Fazit

Auch in der neuen Version gibt es Hänger. Aber man muss die Strichmännchen mögen, dann macht auch diese Tennis-Simulation aus Österreich Spaß. Ein halbwegs schnelles Handy vorausgesetzt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil