Battle Command

Tam Hanna 28. November 2013 0 Kommentar(e)
Battle Command Androidmag.de 4 4 Sterne

Ein namenloser Warlord bedroht, ja, was eigentlich? Trotz der langweiligen Hintergrundgeschichte handelt es sich hier um ein sehr packendes Strategiespiel. (kostenlos) 

battle_command_main

Deine erste Amtshandlung als frischgebackener General besteht darin, eine Ölquelle und ein Stahlwerk zu errichten. Diese beiden Gebäude versorgen deine Basis mit diversen Rohstoffen, die für das Errichten von neuen Gebäuden und die Rekrutierung von neuen Einheiten notwendig sind. Bauprozesse nehmen Zeit in Anspruch. Der Einsatz von – nur gegen Echtgeld erhältlichen – Kristallen erlaubt dir, die Arbeiten sofort abzuschließen.

Krieg ist schwierig

Hast du eine schlagkräftige Gruppe zusammengestellt, so geht es ans Gefecht. Während der eigentlichen Kämpfe bist du zum Zuschauer delegiert. Du entscheidest nur über den Einsprungpunkt und die Menge der abzusetzenden Truppen. Die Reihenfolge der anzugreifenden Ziele liegt in der alleinigen Verantwortung deiner Soldaten, die sich leider relativ dämlich anstellen. Wichtig ist, dass du nicht zu viele Einheiten auf einmal loslässt – Überlebende werden vom Dienst freigestellt.

Mit Hilfe von Geschützen musst du deine Basis verteidigen.

Mit Hilfe von Einheiten musst du die gegnerische Basis übernehmen.

Neben diversen Missionen mit steigendem Schwierigkeitsgrad darfst du dein Glück auch im Kampf gegen andere Spieler versuchen. Das Spiel erstellt in diesem Fall eine “leere Kopie” der gegnerischen Basis, in die deine Truppen losgelassen werden.

Tägliche Updates

Wie die meisten Vertreter des Genres ist auch Battle Command nur bei bestehender Internetverbindung spielbar – der Hersteller hat offensichtlich Angst vor Piraterie. Richtig ärgerlich ist, dass das Spiel regelmäßig große Updates herunterlädt. Wenn du diese nicht einspielst, bleibst du aus deinem virtuellen Reich ausgesperrt. Sonst ist Battle Command gefällig. Die dreidimensionale Grafik sieht ansprechend aus, die einfache Steuerung reduziert das Frustpotenzial.

Fazit

Fans von Strategiespielen finden mit Battle Command eine durchaus witzige Neuinterpretation des hinreichend bekannten Genres. Die Wartezeiten sind im Großen und Ganzen zumutbar – aufgrund der geringen Kapazität der diversen Gebäude musst du allerdings mehrmals pro Tag vorbeischauen, um keine Rohstoffe zu verlieren. Die Spielbalance ist trotz IAP-Monetisierung gelungen.

[pb-app-box pname=’sts.bc‘ name=’Battle Command!‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen