Critical Strike: Portable

Tam Hanna 9. September 2012 0 Kommentar(e)
Critical Strike: Portable Androidmag.de 4 4 Sterne

Counter Strike gibt’s nun auch unter dem Namen Critical Strike: Portable für unterwegs. (kostenlos)

Counter Strike ist ein absoluter Klassiker: Es gibt kaum einen Spieler, der mit diesem Evergreen nicht seine ersten Schritte in der Welt der Egoshooter gemacht hat. „Critical Strike: Portable“ ist ein klassischer Egoshooter für Android. Allerdings kommen die Maps nicht nur dem Autor verdammt bekannt vor – der Entwickler hat eine Vielzahl alter Levels in sein Mobilspiel übernommen.

Diese Map ist jedem CounterStrike-Spieler bekannt - wer hat nich stundenlang cs_pool gezockt?

Diese Map ist jedem CounterStrike-Spieler bekannt – wer hat nich stundenlang cs_pool gezockt?

Leider ist das Waffensystem noch nicht am aktuellsten Stand: Man darf pro Fraktion daher nur zwischen drei Waffen auswählen: Snipergewehr, MP und Shotgun – das war‘s. Auch die Steuerung ist nicht vollkommen ausgereift: Das Eliminieren von mit Maschinenkanonen bewaffneten Bots kann sehr frustrierend sein. Die Abhilfe dafür: Ein internetbasierter Multiplayer-Spielmodus gegen menschliche Gegner!

Fazit

Auch wenn das kostenlose Critical Strike: Portable noch die eine oder andere Schwäche hat – es kommt (insbesondere in den altbekannten Maps) echtes CounterStrike-Feeling auf. Wer mit CS aufgewachsen ist, muss Critical Strike herunterladen… schon allein der alten Zeiten wegen.

[appaware-app pname=’com.StudioOnMars.CSPortable‘ qrcode=’true‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen