Friendly Fire!

Tam Hanna 2. September 2013 0 Kommentar(e)
Friendly Fire! Androidmag.de 4 4 Sterne

Jede Nation hat ihre eigene Art, Krieg zu führen. Dieses Game erlaubt dir, das Schicksal deines Heimatlands auf dem Feld der Ehre zu beeinflussen – Panzer und Infanterie warten nur darauf, auf den Gegner „einzuballern“ (kostenlos).

friendly-fire_main

Die Gefechte sind „halbinteraktiv“. Das bedeutet, dass du deine Truppen in regelmäßigen Abständen an bestimmten Stellen ins Gefecht schicken darfst. Sie bewegen sich ab diesem Zeitpunkt „selbständig“, auf Wunsch legst du das als nächstes anzugreifende Ziel durch einen Doppeltapp fest.

Es ist wichtig, nicht allzu viele Einheiten auf einmal loszulassen. Nicht verbrauchte Panzer bekommst du nämlich nicht zurück – ein „zu agressiv angelegter“ Angriff rechnet sich aus finanzieller Sicht mit Sicherheit nicht.

In der Fabrick lassen sich verschiedene Panzer in Auftrag geben.

In der Fabrik lassen sich verschiedene Panzer in Auftrag geben.

Planwirtschaft

Leider fallen Panzer nicht vom Himmel. Zum Aufbau einer kampfstarken Armee ist eine effektive Wirtschaft erforderlich – Strategen sprechen nicht umsonst von der „Heimatfront“. Das Spiel basiert auf mehreren Ressourcen, die durch passende Gebäude erwirtschaftet werden – das Einsammeln erfolgt durch klassisches Mikromanagement.

Die Rohstoffe darfst du anschließend in diverse Kasernen und andere militärische Strukturen investieren. Komplexe Bauprojekte nehmen viel Zeit in Anspruch. Die Beschleunigung des Bauvorgangs erfolgt durch Edelsteine, die eigentlich nur durch In-App-Käufe erhältlich sind.

 Zum Aufbau einer kampfstarken Armee ist eine effektive Wirtschaft erforderlich.

Zum Aufbau einer kampfstarken Armee ist eine effektive Wirtschaft erforderlich.

Geo-Aware!

Die im Rahmen der Ersteinrichtung des Spiels abgefragte Basisposition ist nicht nur von „optischer“ Bedeutung. Friendly Fire analysiert das Strassenlayout des angegebenen Orts – die Straßen in deiner Basis folgen denen in der realen Umgebung genau.

Sonst passieren dem Entwickler keine Schnitzer – Grafik, Sound und Steuerung sind passabel. Die Monetisierung ist nicht allzu penetrant, das Spiel ist auch zum „Nebenbei-Zocken“ geeignet.

Command&Conquer Fans werden in diesem Spiel ähnlichkeiten zum Computerspielklassiger feststellen.

Command&Conquer Fans werden in diesem Spiel Ähnlichkeiten zum Computerspielklassiker feststellen.

Fazit

Fans von Panzerkampfwagen und Command&Conquer haben mit diesem Spiel sicherlich ihre Freude. Dank der „Online-Infrastruktur“ läuft jedes Gefecht anders ab – du weißt im Voraus nie, was sich auf dem Schlachtfeld erwartet. Empfehlenswert!

Video

[pb-app-box pname=’com.redrobot.tanks‘ name=’Friendly Fire!‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna entwickelt Software für verschiedene Plattformen, beschäftigt sich mit Mobilgeräten und Prozessrechnern und betreibt einen YouTube-Channel mit zehnminütigen Clips zu Interessantem und Lehrreichem aus der Welt der Elektronik.

 

Google+ Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen