App-Review: Hydro Coach – Wasser trinken

Peter Mu├čler 4. M├Ąrz 2016 0 Kommentar(e)
App-Review: Hydro Coach – Wasser trinken Androidmag.de 4 4 Sterne

Diese App sagt uns, wann wir Durst haben ÔÇô f├╝r den Fall, dass wir das selbst nicht wissen. (kostenlos, mit m├Ą├čigen In-App-K├Ąufe)

Unbenannt-1

Trinken ist die nat├╝rlichste ┬şSache der Welt, oder? Prinzipiell ja, denn eigentlich versp├╝rt der K├Ârper Durst, wenn er Fl├╝ssigkeit braucht, der Mensch labt sich an Wasser oder ├Ąhnlichem. Problem ist nur, dass mit zunehmendem Alter das Durstgef├╝hl abnimmt und zu schnell befriedigt wird, wenngleich der Fl├╝ssigkeitshaushalt noch nicht wieder ausbalanciert ist. Folge sind Symptome, die man gar nicht sofort mit einem Trinkdefizit in Verbindung bringt, wie z.B. Kopfschmerzen, Konzentrationsschw├Ąche, M├╝digkeit und vieles andere mehr.

1

Diese App ├╝berwacht und reguliert die Trinkleistung, in dem sie den Nutzer daran erinnert, sich ÔÇ×zu tr├ĄnkenÔÇť und die Tagesleistung protokolliert und zu einem Fl├╝ssigkeitstagebuch zusammenfasst. Man gibt zun├Ąchst seine K├Ârperdaten und Wachzeiten an, dann errechnet die App den Tagesbedarf. Danach legt man die Trinkportionen fest und wird periodisch an die ÔÇ×WasserungÔÇť erinnert.

2

Fazit

Je nach Umfeld oder Alter eine sinnvolle, einfache und klare App.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter Mu├čler   Redakteur

Als ├ästhet besch├Ąftigt er sich gerne mit formsch├Ânen Ger├Ąten und ├ťberschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugeh├Ąuse. Als Redakteur f├╝r die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine ├ťberschrift alleine macht noch keinen Artikel.