App-Review: S Health

Michael Derbort 23. September 2015 1 Kommentar(e)
App-Review: S Health Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Das Handy als Fitness-Tracker? Warum nicht? Immerhin sind in so einem Ding genug Sensoren verbaut. Samsung hat eine App entwickelt, mit der sich die körperliche Fitness im Auge behalten lässt – zwar primär für das Galaxy S3 und höher vorgesehen, aber neuerdings kommt auch eine Vielzahl kompatibler Geräte anderer Hersteller mit diesem Helferlein klar. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

shealth-main

 

Turnvater Samsung

Immer mehr Menschen neigen zur Bequemlichkeit. Das Ausmaß kann irgendwann auch gesundheitlich bedenklich werden. Darum sorgt sich Samsung und stellt eine App zur Verfügung, die das Smartphone zum Fitness-Tracker umschult. Die Anwendung war zunächst Samsung-Geräten vorbehalten, inzwischen gibt es sie für fast alle Handys.

Die vorhandenen Sensoren in den modernen Geräten erlauben auch eine derartige Nutzung. Hinzu kommen noch Funktionen, mit deren Hilfe auch Ernährung und Schlaf überwacht und protokolliert werden können. Wer sich einigermaßen kontinuierlich auf diese Weise selbst kontrolliert, gibt dem zu erwartenden Winterspeck keine allzu großen Überlebenschancen.

Screenshot_2015-09-22-08-18-34

Ist und Soll

Für jede Funktionsgruppe erlaubt es die App, Ziele zu definieren. Wer möchte, legt gleich beim ersten App-Start einen Samsung-Account an, auf dem alle Daten gespeichert werden. Motivationshilfen unterstützen Anwender überdies dabei, den berühmten inneren Schweinehund zu überwinden.

Grundsätzlich bietet diese App alles, was wir auch von den bekannten Fitness-Trackern her kennen. Der besonders sportive Anwender wird vermutlich noch die eine oder andere Lücke entdecken, für einen kostenlosen virtuellen Fitness-Coach bietet S Health aber schon sehr viel und wir dürfen auf die Weiterentwicklung gespannt sein. So wäre eine noch umfassendere Gerätekompatibilität sehr wünschenswert.

Screenshot_2015-09-22-08-19-00

 

Fazit:

Vielseitige Fitness-App mit kleinen Schwächen und sehr großen Stärken – in jedem Fall einen Versuch wert.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen