App Quarantine

22. Februar 2012 0 Kommentar(e)
App Quarantine Androidmag.de 5 5 Sterne

Vorinstallierte Bloatware deaktivieren. (kostenlos)

App Quarantine

Auf vielen Smartphones und Tablets – etwa auch jenen von populären Herstellern wie ASUS oder Samsung – sind vorinstallierte Apps zu finden, die sich auf konventionellem Wege nicht deinstallieren lassen. Diese von zahlreichen Nutzern als unnütze und speicherfressende „Bloatware“ verachtete Software, lässt sich aber immerhin deaktivieren und einfrieren – vorausgesetzt, Sie besitzen Root-Rechte und verwenden die Applikation App Quarantine.

Deaktivieren und verstecken

Der Aufbau der App ist äußerst simpel, denn App Quarantine gliedert sich in die zwei Register „Apps“ und „Quarantäne“. In Ersterem sind alle aktuell installierten Apps aufgelistet, rot markierte Applikationen sind vorinstallierte Google-Apps aber auch Applikationen, die als unnütze Bloatware durchgehen. Sie können beliebig viele Apps per Häkchen selektieren und danach durch einen Tipp auf das Vorhangschloss-Symbol in der rechten oberen Ecke deaktivieren. Daraufhin wandern die zuvor ausgewählten Apps in das Register „Quarantäne“ und werden deaktiviert. Dies bedeutete, dass sie nicht mehr im Hintergrund arbeiten und auch im App-Menü unauffindbar sind. Die kostenpflichtige Pro-Version, die mit 1 Euro zu Buche schlägt, enthält zusätzlich einen Berechtigungs-Filter und einen Passwort-Schutz für bestimmte Apps.

appqua

Fazit

Für Besitzer von Smartphones oder Tablets mit vorinstallierter Bloatware ein wahrer Segen. In der Pro-Version ist die App aber auch für Android-Puristen interessant.

[pb-app-box pname=’com.ramdroid.appquarantinepro‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen