App-Review: Fingerprint Gestures

Johannes Gehrling 28. November 2016 Kommentare deaktiviert für App-Review: Fingerprint Gestures Kommentar(e)
App-Review: Fingerprint Gestures Androidmag.de 4 4 Sterne

Ein Fingerabdrucksensor ist nicht nur zum Entsperren des Smartphones oder Autorisieren von Käufen gut – nein, dein Gerät lässt sich damit auch wunderbar steuern und bietet in dieser Hinsicht ganz neue Möglichkeiten (kostenlos, In-App-Käufe als Spende).

t

Huawei bzw. Honor bietet bei seinen Smartphones schon länger die Möglichkeit, bestimmte Aktionen durch verschiedene Berührungen des Sensors anzustoßen. Mit den neuen Pixel-Geräten von Google wurde die Funktion sogar nativ in das Betriebssystem integriert. Für alle anderen gibt es die App „Fingerprint Gestures“ von Entwickler SuperThomasLab, die diese Funktionen nachrüstet.

1

Guter Funktionsumfang auch ohne Root

Um die App nutzen zu können, brauchst du natürlich ein Smartphone mit Fingerabdrucksensor, außerdem muss Android 6.0 oder höher laufen und das Gerät die Google Fingerprint API nutzen. Root ist nur für drei Funktionen notwendig, alles andere funktioniert auch ohne.

Insgesamt drei verschiedene Gesten können mit Funktionen belegt werden: Einfaches Tippen, doppeltes Tippen und Wischen. Mögliche Funktionen sind beispielsweise das Öffnen des Homescreens, das Einschalten der Musik oder das Steuern der Taschenlampe. Zur besseren Organisation lassen sich verschiedene Profile einrichten – diese kannst du speichern und exportieren/importieren. Außerdem kannst du einstellen, dass nur im System registrierte Finger die Gesten nutzen können.+

2

Fazit

Die Steuerung des Systems mit Gesten über den Fingerabdrucksensor ist sehr praktisch und erspart besonders bei sehr großen Smartphones oftmals das Umgreifen, um zum Beispiel die Schnelleinstellungen zu öffnen – hoffentlich wird diese Funktion bald standardmäßig in das Android-System integriert.

Bis dahin macht „Fingerprint Gestures“ einen guten Dienst. Der Funktionsumfang ist groß und die App gratis – wünschenswert wäre noch die Möglichkeit, die Werbung gegen einen einmaligen In-App-Kauf zu entfernen. Außerdem reagiert der Fingerabdrucksensor manchmal erst beim zweiten oder dritten Mal auf eine Geste.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
johannes_gehrling

Johannes Gehrling   Redakteur

Johannes ist seit Jahren Android-Fan und Nexus-Liebhaber – kein Wunder also, dass er seit eh und je versucht, jeden von den Google-Geräten zu überzeugen. Außer auf Android Mag kann man vom ihm auch Artikel auf anderen Plattformen und in verschiedenen Print-Formaten lesen – und immer geht es um Technik oder Videospiele. Letztere testet er deswegen auch beruflich.

Facebook Profil Xing Profil