App-Review: XBrowser

Hartmut Schumacher 21. Oktober 2015 0 Kommentar(e)
App-Review: XBrowser Androidmag.de 4 4 Sterne

Klein und schnell soll der XBrowser sein. Das sind aber nicht die einzigen Vorzüge dieses Web-Browsers. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

main

 

 

Der XBrowser ist mit 3 MByte tatsächlich sehr viel kleiner als der Standard-Browser Chrome, der auf knapp 70 MByte kommt. Dies kann auf Smartphones bedeutsam sein, deren Speicherplatz knapp bemessen ist. Und die Geschwindigkeit? Ja, der XBrowser ist angenehm schnell. Ein Geschwindigkeitsvorteil gegenüber Chrome lässt sich auf einem halbwegs leistungsfähigen Smartphone jedoch nicht feststellen.

Aber es gibt einige andere Aspekte, bei denen der XBrowser besser abschneidet als Chrome: Da wäre beispielsweise die Möglichkeit, Web-Seiten zu speichern, um sie später auch ohne Internet-Zugang lesen zu können. Praktisch ist auch die Fähigkeit der App, nicht nur die Adresszeile auszublenden, sondern auch die Statuszeile (und, falls vorhanden, die Bildschirmtasten) verschwinden zu lassen. So lässt sich der gesamte Bildschirm zum Darstellen der Web-Seiten nutzen. Was besonders auf Smartphones mit kleinem Bildschirm fast Gold wert ist.

Verwendest du zum Recherchieren im Internet statt Google lieber eine andere Suchmaschine? Kein Problem: Beim XBrowser kannst du neben Google, Bing und Yahoo auch DuckDuckGo und Ask verwenden.

XBrowser - 04

 

Datenvolumen schonen

Und nicht zuletzt bietet der XBrowser eine simple, aber effektive Methode, um sparsam mit dem Mobilfunk-Datenvolumen umzugehen: Auf Wunsch verzichtet der Browser darauf, die Bilder der Web-Seiten zu laden, und zeigt lediglich die Texte an. Alternativ dazu lädt er die Bilder nur dann, wenn das Smartphone per WLAN statt per Mobilfunk aufs Internet zugreift.

Dass der XBrowser keine Druckfunktion besitzt, das dürfte wohl nur relativ wenige Anwender wirklich stören. Nur schwer zu verstehen dagegen ist das Fehlen einer Funktion zum Durchsuchen der momentan angezeigten Seite. Welches Jahr haben wir denn? 1994?

XBrowser - 02

 

Fazit

Der XBrowser ist dann eine gute Alternative zu Chrome, wenn du Wert legst auf einen echten Vollbildmodus und auf die Möglichkeit, Web-Seiten für den Offline-Zugriff zu speichern.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.