DataSize Explorer

Hartmut Schumacher 20. März 2015 0 Kommentar(e)
DataSize Explorer Androidmag.de 4 4 Sterne

Warum ist der freie Speicher in meinem Smartphone so knapp? Welche Daten belegen den meisten Platz? Die App „DataSize Explorer“ beantwortet diese Fragen. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Der „DataSize Explorer“ hat einen vergleichsweise simplen Zweck: Die App zeigt dir an, welche Dateien wie viel Speicherplatz belegen. Das ist vor allem dann nützlich, wenn du den Speicher deines Smartphones aufräumen möchtest, um freien Platz zu schaffen. Dank des DataSize Explorer siehst du auf einen Blick, welche Dateien am meisten Platz benötigen. Sich erst einmal um diese großen Dateien zu kümmern ist effektiver, als deine Zeit mit vielen kleinen Dateien zu verschwenden.

Die Darstellung der Speicherbelegung ist schön übersichtlich: Größere Kästchen bedeuten größere Dateien. Darüber hinaus markiert die App unterschiedliche Datenarten durch verschiedene Farben: Dateien beispielsweise sind grün, Ordner blau, Apps orange und Systemdaten lila.

DataSize Explorer - 01

Durch doppeltes Antippen oder aber durch Ziehen des Fingers kannst du die Inhalte von Ordnern anzeigen lassen. Wenn du eine Datei lange antippst, dann erscheint ein Kontextmenü, in dem du unter anderem die Eigenschaften einer Datei aufrufen oder aber die Datei löschen kannst. Sinnvollerweise ist es auch möglich, Dateien mit dem jeweiligen Anzeigeprogramm zu betrachten. Das erleichtert die Entscheidung, ob du eine Datei löschen kannst oder nicht.

Praktisch wäre bei einer App dieser Art allerdings noch eine Funktion, die doppelt vorhandene Dateien auflistet.

DataSize Explorer - 02

Fazit

Der DataSize Explorer ist keine spektakuläre App, erweist sich in der Praxis aber als sehr wirkungsvolles Werkzeug, das dir dabei hilft, Speicherplatz freizuschaufeln.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.