Funcard – Postkarten App

Peter MuĂźler 16. Juli 2015 0 Kommentar(e)
Funcard – Postkarten App Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Der Namenszusatz dieser App verrät uns alles, was wir müssen wissen: Funcard ist dazu da, um ein eben aufgenommenes Foto sofort als echte Postkarte versenden zu können, egal wo der Empfänger zu Hause ist (kostenlos, ohne In-App-Käufen).

funcard_1

Funcard ist die Postkarten-App der Deutschen Post. Wohl deshalb gibt es bei ihr Im Vergleich mit anderen Apps dieses Genres keinen einheitlichen Preis. Für die Postkarte nach Deutschland zahlt man 1,90 Euro, sollen Freunde im Ausland einen Gruß auf Karton bekommen, werden 2,25 Euro fällig.

 

Bedienung

Die Bedienung dieser Anwendung wirkt sehr modern. Hier wurde richtige Design- und Usability-Arbeit geleistet, sodass der Vorgang der Postkartenerstellung nicht nur das Auge freut, sondern auch sehr einfach von der Hand geht. Wird ein Bild aus der Galerie verwendet, das zu klein fĂĽr den Druck ist, wird darauf aufmerksam gemacht – das schĂĽtzt vor bösen Ăśberraschungen nach der Ausarbeitung.


Screenshot_2015-07-08-10-05-36

Qualität

Das Bild für unsere Testkarte haben wir durch einen Fotofilter gejagt, der die Ansicht ein wenig pittoresker aussehen lassen sollte. Mit dessen Ergebnis sind wir zufrieden, weniger mit der Schärfe der Schrift, die wir auf dem Foto platziert haben. Hier sind Bildpunkte und Ausfransungen erkennbar. Das Papier hat eine gute Stärke, fühlt sich aber auch auf der Schreibseite merkwürdig glatt an. Hier unterscheidet sich dieses Exemplar doch deutlich von einer handelsüblichen Postkarte.

 

Preise

Verwirrt hat uns erst einmal die Preisangabe im App-Menü: Es wird nämlich der Versand gesondert neben der eigentlichen Kartenentwicklung angegeben. Schön ist dagegen das inkludierte Tutorial.

Screenshot_2015-07-08-10-07-12

Fazit

Vor allem durch die gute Bedienung kann diese  App punkten. Wer bevorzugt nach Deutschland Karten verschickt, spart sich außerdem ein paar Cent gegenüber den meisten anderen Anbietern.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Pete_Mag_bw_160

Peter MuĂźler   Redakteur

Als Ästhet beschäftigt er sich gerne mit formschönen Geräten und Überschriften, so geschmeidig wie ein poliertes Alugehäuse. Als Redakteur für die Magazine des CDA-Verlags taucht er in die Tiefen der Recherche aber auch ab bis zum Grund. Denn: Eine Überschrift alleine macht noch keinen Artikel.