Intel Remote Keyboard

Tam Hanna 6. Juli 2015 0 Kommentar(e)
Intel Remote Keyboard Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Wer seinen PC an den Fernseher anschließt, muss immer wieder zur Tastatur laufen. Diese App aus dem Hause Intel verwandelt dein Handy in einen Tastaturersatz. (kostenlos, ohne In-App-KĂ€ufe)

Unbenannt-1

Nach dem Herunterladen des Android-Clients musst du den PC um einen Server erweitern, der auf der Intel-Webseite zum Download bereitsteht. Smartphone und PC sollten im selben WLAN sein: Die Suchfunktion der Android-App sollte das Zielsystem sodann automatisch finden.

WĂ€hrend der beim ersten Verbinden notwendigen Authentifizierung zeigt der PC einen QR-Code an, den du mit der Handykamera abscannen musst. Ab diesem Zeitpunkt verwandelt sich dein Smartphone in eine kleine Tastatur.

Screenshot_2015-06-29-14-06-30

Kein Swype

Du bist allerdings auf die von Intel implementierte Tastatur beschrĂ€nkt: Produkte von Drittanbietern wie Swype lassen sich nicht mit dem Remote-Keyboard benutzen. Der weiße Bereich in der oberen HĂ€lfte des Bildschirms dient als Trackpad -Ersatz.

Wenn du dein Handy in den Landscape-Mode drehst, verwandelt sich der gesamte Bildschirm in ein großes Trackpad. Rechtsklicks und Ă€hnliche Gesten lassen sich durch MehrfingerberĂŒhrungen des Bildschirms auslösen. Eine Tastatur lĂ€sst sich im Landscape-Modus durch Anklicken des Tastatur-Symbols auf den Bildschirm bringen.

Screenshot_2015-06-29-14-06-57

Geht auch mit AMD

Obwohl Intel auf seiner Webseite mehrfach betont, dass das Produkt nur mit hauseigenen Atom-PCs kompatibel ist, hatten wir mit unserer AMD-Achtkern-Workstation keine Probleme. Die einzige SchwÀche des Produkts ist, dass es in Form eines Windows-Services vorliegt, das permanent an den Arbeitsspeicherreserven deines Computers knabbert.

Fazit

Intels Remote-Keyboard ist ein wunderbares Werkzeug fĂŒr all jene, die ihren PC gerne vom Handy aus steuern, dabei aber auf die KomplexitĂ€t vom Remote-Desktop, Teamviewer und Co verzichten wollen. Schon allein aus diesem Grund verdient das kostenlose Produkt unsere Empfehlung.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂŒr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂŒgung.