Popcorn Buzz: Free Group Calls

Tam Hanna 17. Juni 2015 0 Kommentar(e)
Popcorn Buzz: Free Group Calls Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

Gruppentelefonate ersetzen im Bestfall die eine oder andere Konferenz. Diese App verbindet immerhin bis zu zwanzig Personen ohne jegliche Zusatzkosten. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Wer mit Skype ein Gruppentelefonat durchführen möchte, braucht ab einer gewissen Anzahl von Teilnehmern ein kostenpflichtiges Konto. Telefonate mit Netzbetreibern sind noch teurer: pro Teilnehmer und Minute fällt eine oft nicht unerhebliche Gebühr an. Hier springt „Popcorn Buzz“der Line Corporation in die Presche. Nach dem ersten Herunterladen der App kannst du dich entweder mit deinem Line-Konto oder durch Eingabe eines Benutzernamens anmelden. Damit bist du zur Errichtung von Gruppen berechtigt. Gib einfach einen Namen ein, um ein Telefonat aufzubauen.

Screenshot_2015-06-07-15-25-12

Kollegen herbei

Deine Gesprächspartner lassen sich auf diverse Arten einladen. Neben dem Versenden von E-Mails kannst du auch auf Viber, Skype und Co zurückgreifen. Auf Seiten des Empfängers kommt eine Short-URL nach dem von Line Messaging bekannten Schema an, die beim Öffnen im Android-Browser die App herunterlädt und das Gespräch aufbaut.

Brauchbare Gesprächsqualität

Während unseres – zugegebenermaßen kurzen – Tests, funktionierte „Popcorn Buzz“ ohne Probleme. Die Gesprächspartner waren laut und klar verständlich. Werbung zeigte das Programm keine an, In-App-Purchases sind ebenfalls nicht vorhanden. Fast alles bestens. Fast, denn leider gibt es keine Möglichkeit, Videokonferenzen abzuhalten.

Screenshot_2015-06-07-15-25-13

Fazit

Gruppentelefonate können sehr teuer sein. Popcorn Buzz löst das Problem auf eine kostenlose und effiziente Art und Weise. Die vergleichsweise geringe Verbreitung erweist sich nur dann als Ärgernis, wenn deine Gruppe nicht regelmäßig zusammenkommen soll. Bei häufigeren Telefonkonferenzen überwiegen die Gebühreneinsparungen den Aufwand für den Download der mit rund sieben MB vergleichsweise kompakt gehaltenen Applikation.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.