Rocket VPN – Internet Freedom

Tam Hanna 20. April 2015 0 Kommentar(e)
Rocket VPN – Internet Freedom Androidmag.de 4.5 4.5 Sterne

VPN-Dienste bauen eine verschlüsselte und somit sichere Verbindung zu einem Drittanbieter auf. Dieses Programm bietet dir dafür 500 kostenlose Megabytes pro Monat an. (kostenlos, ohne In-App-Käufe)

Unbenannt-1

Nach dem Start von Rocket-VPN präsentiert das Programm seine durchaus übersichtliche Konfigurationsoberfläche. Durch Anklicken des kleinen Männchens mit der Rakete am Rücken, verbindest du dein Telefon mit dem VPN-Server: ab diesem Zeitpunkt werden Daten gesichert übertragen.

Ideal fĂĽrs WLAN

Wenn du dein Telefon mit einem Hotel – oder sonstigen WLAN verbindest, so können alle anderen Teilnehmer die übertragenen Daten mitlesen. Rocket-VPN erweist sich in diesem Fall als genial, da es dies mit einem Klick verhindert.

Wenn du nur in bestimmten Ländern zugängliche Inhalte ansehen möchtest, kannst du Rocket-VPN zudem anweisen, deinen Serverstandort zu verändern. Das Programm bietet hier ein gutes Dutzend verschiedener Aufenthaltsorte in Ost und West an.

Screenshot_2015-04-01-19-34-31

500 MB oder löhnen

Zum Checken von E-Mails und dem Herunterladen von Bankdaten reichen 500 MB normalerweise dicke aus. Wenn der Play Store versehentlich ein Update herunterlädt, sieht die Lage naturgemäß anders aus. Die Preise der Abonnements für mehr Traffic rangieren im Bereich von zwei bis 30 Euro.

Wer sein VPN bei einem Drittanbieter einkauft, legt seine Daten diesem gegenüber offen: da die App nicht quelloffen ist, könnte der Entwickler eine oder mehrere Backdoors verstecken. Zudem besteht ob des Geschäftssitzes in der EU immer ein gewisses Risiko erhöhter Kooperationsbereitschaft mit Behörden.

Screenshot_2015-04-01-19-34-32

Fazit

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Rocket VPN bietet pro Monat 500 MB sicheren Daten-Traffic, ohne dich dabei mit Anmeldungen, Einloggen oder anderem Blödsinn zu belästigen. Die App verdient schon allein aus diesem Grund, dass du es auf dein Telefon herunterlädst: du weißt nie, wann ein unsicheres WLAN deinen Weg kreuzt.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_TH

Tam Hanna   Redakteur

Tam Hanna befasst sich seit dem Jahr 2004 mit der Entwicklung und Anwendung von Handcomputern. Er steht unter tamhan@tamoggemon.com jederzeit fĂĽr Fragen, Trainings und Vortragsanfragen zur VerfĂĽgung.