Taskbar – Windows 8 Style

4. Juli 2013 1 Kommentar(e)
Taskbar – Windows 8 Style Androidmag.de 4 4 Sterne

Du willst eine Windows-ähnliche Startleiste auf deinem Smartphone oder Tablet benutzen? Was verrückt klingt, ist überraschend praktisch und mit dieser kostenlosen App problemlos möglich (kostenlos).

tb_banner

Über Windows kann man sagen was man will: Wenn es um produktives Arbeiten geht, ist das Betriebssystem von Microsoft eine gute Wahl und auf entsprechend häufig auf Desktop-Rechnern vorzufinden. Die App Taskbar – Windows 8 Style greift das wohl ikonischste Feature von Windows auf und befördert es kurzerhand auf unser Android-Gerät. Die Rede ist natürlich von der Startleiste und dem zugehörigen Startmenü, die de facto seit Windows 95 nahezu unverändert blieben und erst mit Windows 8 radikal runderneuert wurden.

Die Taskleiste ähnelt optisch und ihrer Funktionsweise weitgehend jener von Windows. Rechts unten ist jedoch ein Android-Taskkiller zu finden.

Die Taskleiste ähnelt optisch und ihrer Funktionsweise weitgehend jener von Windows. Rechts unten ist jedoch ein Android-Taskkiller zu finden.

Einfache Installation und Nutzung

Nach der Installation und dem ersten App-Start musst du einige Sekunden warten, bis Taskbar W8 aktiviert wurde. Du erkennst dies an einem kleinen Symbol, welches dem Windows-Logo ähnelt und in der linken unteren Ecke des Bildschirms angezeigt wird. Solltest du dieses Symbol nicht sehen, muss die Taskbar zuvor in der Benachrichtigungsleiste beim entsprechenden Menüpunkt aktiviert werden.

Du öffnest die Taskbar, indem du ganz einfach auf das erwähnte Windows-Symbol in der linken unteren Ecke tippst. Im unteren Bereich sind alle Apps zu sehen, die unlängst geöffnet wurden und zu denen du mittels Multitasking wechseln kannst. Du schließt einzelne Apps, indem du mit dem Finger etwas länger darauf tippst. Im Startmenü sind außerdem eine Reihe von Apps zu sehen, die sich in den Einstellungen festlegen lassen. Dazu musst du auf die Schaltfläche „Optionen“ tippen, dort den Menüpunkt „Edit start menu“ und anschließend „Startmenü Inhalt bearbeiten“ auswählen.

Welche Apps im Startmenü angezeigt werden, könnt ihr in den Einstellungen von Taskbar selbst festlegen.

Welche Apps im Startmenü angezeigt werden, könnt ihr in den Einstellungen von Taskbar selbst festlegen.

Individualisierung nur gegen Bares

Interessant ist, dass sich das Aussehen der Taskleiste den eigenen Wünschen anpassen lässt. In den Einstellungen kannst du etwa aus drei verschiedenen Design-Themes wählen. Einen Haken gibt es dabei aber, denn der Spaß ist nicht kostenlos. Um das Design oder den Startmenü-Icon zu ändern, muss die Premium-Version erworben werden, die mit durchaus vertretbaren 1,56 Euro zu Buche schlägt. Zusätzlich gibt es danach keine Werbungen mehr und es lassen sich unbegrenzt viele Ordner hinzufügen sowie Apps an die Taskbar heften.

Wer Taskbar individualisieren will, muss Geld locker machen. Die 1,56 Euro sind aber durchaus gut investiert, zumal es noch einige weitere Extras gibt.

Wer Taskbar individualisieren will, muss Geld locker machen. Die 1,56 Euro sind aber durchaus gut investiert, zumal es noch einige weitere Extras gibt.

Fazit

Obwohl die Idee, die aus Windows bekannte Taskbar für Android umzusetzen, eher seltsam als genial klingt, kann dieses Unterfangen in diesem Fall durchaus als geglückt bezeichnet werden. Taskbar – Windows 8 Style bietet einen tatsächlichen Mehrwert und wurde technisch sauber umgesetzt. Schade ist, dass für Individualisierungen Geld ausgegeben werden muss und die deutsche Übersetzung in den Menüs eher schlecht als recht durchgeführt wurde.

[pb-app-box pname=’com.rootuninstaller.taskbarw8′ name=’Taskbar – Windows 8 Style‘ theme=’light‘ lang=’de‘]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen