Sculbrick (Empfehlung)

Sponsored Post 24. Juli 2015 0 Kommentar(e)

In dem Denkspiel „Sculbrick“ baust du unter Zeitdruck dreidimensionale Objekte nach – und konstruierst eigene Objekte als Rätsel für deine Freunde. (kostenlos, mit erweiternden In-App-Käufen)

sculbrick_main

Das Spiel „Sculbrick“ bekommt schon am Anfang eine ganze Menge Sympathiepunkte. Weil es nicht den hundertsten Aufguss einer altbekannten Spielidee bietet, sondern tatsächlich mit einem originellen Konzept daherkommt.

Sculbrick stellt gleich drei Spielmodi zur Auswahl. Im Modus „Würfel zählen“ zeigt die Software ein dreidimensionales Objekt an, das aus vielen bunten Würfeln besteht. Deine Aufgabe ist es, die Würfel so schnell wie möglich zu zählen – allerdings nach bestimmten Vorgaben: beispielsweise alle Würfel einer bestimmten Farbe oder aber alle Würfel, die zwei Nachbarwürfel besitzen. Das ist anfangs recht einfach, bei den komplexeren Objekten aber erweist sich diese Aufgabe als sehr herausfordernd – und entsprechend interessant.

Die dreidimensionalen Objekte lassen sich bequem drehen, vergrößern und verschieben – je nachdem, ob du einen, zwei oder drei Finger über den Bildschirm ziehst.

Im Modus „Würfel zählen“ hast du die Aufgabe, die Würfel des Objekts nach bestimmten Vorgaben so schnell wie möglich zu zählen.

Im Modus „Würfel zählen“ hast du die Aufgabe, die Würfel des Objekts nach bestimmten Vorgaben so schnell wie möglich zu zählen.

Objekte nachbauen

Auch im Modus „Modelle nachbauen“ bekommst du ein Objekt angezeigt. Hier jedoch besteht dein Job darin, dir dieses Objekt einzuprägen und es dann schnellstmöglich nachzubauen. Wiederum sind die ersten Objekte recht einfach, später aber steigt der Schwierigkeitsgrad angenehm an.

Als zusätzliche Motivation führt das Spiel eine Statistik über deine Lösungsversuche – die du auch per E-Mail mit Freunden teilen kannst.

Im Modus „Modelle nachbauen“ zeigt das Spiel dir dreidimensionale Objekte an, die du anschließend nachbauen musst.

Im Modus „Modelle nachbauen“ zeigt das Spiel dir dreidimensionale Objekte an, die du anschließend nachbauen musst.

Eigene Objekte konstruieren

Im Modus „Konstruktion“ schließlich darfst du aus den Würfeln eigene Objekte zusammenbauen. Entweder einfach nur aus Spaß am Konstruieren – oder aber mit dem Ziel, die Objekte an deine Freunde weiterzugeben, so dass sie sie als Vorlagen sowohl im Zählen- als auch im Nachbauen-Modus verwenden können.

Die Software zeichnet die Konstruktionsschritte auf und kann sie anschlieĂźend als Animation fortlaufend oder aber Schritt fĂĽr Schritt abspielen.

Im Modus "Konstruktion" stehen zahlreiche Werkzeuge zum Bauen und Gestalten der Objekte zur VerfĂĽgung.

Im Modus „Konstruktion“ stehen zahlreiche Werkzeuge
zum Bauen und Gestalten der Objekte zur VerfĂĽgung.

In-App-Käufe

Bei der kostenlosen Version „Sculbrick Lite“ lassen sich nur die einfacheren Level spielen. Über einen In-App-Kauf kannst du für 0,99 Euro alle Level freischalten. Eine weitere Einschränkung der kostenlosen Version: Das Speichern der selbstkonstruierten Objekte ist nicht möglich. Diese Funktion lässt sich jedoch für weitere 0,99 Euro freischalten.

Bei der kostenpflichtigen Version „Sculbrick“ (1,79 Euro) dagegen sind diese Einschränkungen nicht vorhanden.

Die zahlreichen fortgeschrittenen Level des Spiels „Sculbrick“ lassen sich per In-App-Kauf freischalten.

Die zahlreichen fortgeschrittenen Level des Spiels „Sculbrick“ lassen sich per In-App-Kauf freischalten.

Fazit

Sculbrick ist ein spannendes Spiel für alle Anwender, die Spaß an dreidimensionalen Grübeleien haben. Sehr willkommen ist auch die Möglichkeit, eigene Objekte anzufertigen, um sie Freunden als Rätselvorlage zuzuschicken.

(Promotion)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen