SMARTPHONE Nr. 9

30. Dezember 2015 1 Kommentar(e)

Heft_3D

Ab heute im Zeitschriftenhandel: Ausgabe 9 des¬†SMARTPHONE -Magazins¬†– das Kaufberatungs- und Ratgeber-Magazin. Die Titelthemen dieser Ausgabe: Smartphones mit Top-Ausstattung zum Knauser-Preis. Welche Ger√§te k√∂nnen mit Samsung,¬†Apple, Sony und Co. mithalten? Au√üerdem stellen wir Smartphones f√ľr den Preis eines Kinotickets vor. Handys f√ľr nicht einmal 50 Euro. Eines davon sogar f√ľr nur 10 US-Dollar.¬†Alles nur wertloser Ramsch oder doch das Schn√§ppchen schlechthin?

Leseproben

Akku laden in 2 Minuten

Die Achillesferse von aktuellen Mobilgeräten ist der Akku Рund das wird auf absehbare Zeit auch so bleiben. Die kommende Geräte-Generation lässt sich aber immerhin blitzschnell nachladen. Wir zeigen, wie schnell das mit welchen Phones geht.

Das alles bringt 2016

2016 ist nicht nur das Jahr der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro und der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, sondern auch des Kampfes zwischen Android, iOS und Windows und der Rangeleien verschiedenster Hardware-Technologien. Wir stellen Teilnehmer und Schauplätze vor.

Die Geheimlabors der IT-Firmen

Die gro√üen Technologie-Unternehmen arbeiten immer h√§ufiger an Produkten au√üerhalb des bisherigen Gesch√§ftsmodells. F√ľr diesen Zweck haben inzwischen alle mindestens ein Geheimlabor, in dem die Zukunft erforscht wird. Wir decken die Geheimnisse auf.

Facebook Super-Tipps

Egal ob Sie Facebook schon lange nutzen oder eben erst eingestiegen sind, ob Sie sich ausschließlich auf dem PC durchs soziale Netzwerk bewegen oder auch auf dem Smartphone. Wir zeigen Ihnen Tipps, die Ihnen bislang ungeahnte Möglichkeiten eröffnen.

Jetzt am Kiosk und Online

Sie erhalten SMARTPHONE am Kiosk, in unserem Shop als Print-Ausgabe bzw. Digital als Download oder in unserem revolutionären Premium-Abo.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Gesch√§ftsf√ľhrer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spa√ü, dass er daf√ľr sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft nat√ľrlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil