Die Wiederauferstehung von ICQ – neue Konkurrenz für WhatsApp?

Redaktion 22. März 2016 0 Kommentar(e)

ICQ ist wieder zurück: Nachdem es in den letzten Jahren recht ruhig um den Messenger wurde, bläst man nun anscheinend zum Großangriff gegen WhatsApp und Co. Dafür wurde ICQ einer kompletten Frischzellenkur unterzogen und mit jeder Menge neuer Funktionen ausgestattet – unter anderem mit einer Video- und Gruppenchatfunktion.

icq-android-768x360

Wer erinnert sich nicht noch gerne an die guten alten Zeiten: In den 90ern war ICQ einer der beliebtesten Messenger für den Computer, ehe die Software über die Jahre etwas in der Versenkung verschwand. Man scheint aber noch nicht aufgeben zu wollen: ICQ kommt mit neuen Funktionen zurück und will wieder zu einem ernsthaften Konkurrenten für WhatsApp, Skype und Co. werden.

Was ist neu?

Es hat sich einiges getan: ICQ 10 kommt beispielsweise mit einer Funktion für Videotelefonate und Grupppenchats, außerdem sollen sich Dateien mit einer Größe von bis zu vier GB verschicken lassen. Zudem wurde an der Optik geschraubt, die ganze Sache wirkt nun umgemein moderner – und ähnelt der Konkurrenz wieder mehr. Ebenfalls praktisch: Wer ICQ auf mehreren Endgeräten nutzt, darf sich über die automatische Synchronisation freuen. Das heißt, wenn Nachrichten auf dem PC geschrieben werden, scheinen diese auch auf dem Smartphone oder Tablet auf.

ICQ 10 steht ab sofort für alle gängigen Systeme bereit: Windows, Mac OS X, iOS, Android und Windows Phone. Wer eine dieser Plattformen nützt, kann sich die App kostenlos im jeweiligen Store herunterladen.

-> Zur Downloadseite

Hat ICQ eine Chance?

Das bleibt abzuwarten. Skype und vor allem WhatsApp erfreuen sich einer immensen Fanbasis, die sich in der Regel auch äußerst treu zeigt. Schwer vorstellbar, dass nun alle WhatsApp-Nutzer zu ICQ wechseln; wie die Vergangenheit gezeigt hat, haben es neue Mitbewerber immer recht schwer. ICQ 10 könnte dennoch eine interessante Alternative werden – bleibt abzuwarten, wie sich die App schlägt.

Quelle: t3n, WhatsApp Guru

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen