Kyocera stellt mit dem DuraForce PRO das erste Outdoor-Action-Cam Smartphone vor

Samuel Grösch 11. August 2016 0 Kommentar(e)

Screenshot-2016-08-11-08.41.54

Dank GoPro und Konkurrenten haben wir die Chance Momente festzuhalten und nachträglich noch mal zu erleben, die sich sonst nicht aufnehmen ließen. Die Vorteile einer robusten Kamera liegen auf der Hand und definieren vollkommen neue Möglichkeiten. Aber immer ein zusätzliches Gerät mitnehmen zu müssen kann auch nerven, ein weiteres Gerät, das geladen, gewartet – und mitgenommen werden möchte.

Das dachte sich wohl auch der japanische Konzern Kyocera, welcher bei uns vor allem für seine Drucker bekannt ist, und bringt mit dem Kyocera DuraForce PRO das erste Outdoor-Smartphone mit Weitwinkel-Action-Kamera auf den Markt. Das Gerät an sich ist bereits Wasser-, Staub- und Sturzgeschützt, sodass hier keine große Risiken bestehen. In Kombination mit der ebenfalls geschützten Kamera möchte das Smartphone so die Outdoor-Fans ansprechen. Mit aufgebohrten Kamera-Features wie Filtern, verschiedensten Modi, Timelapse-Aufnahmen und Unterwasser-Aufnahmen bietet das Gerät zusätzliche Funktionen.

duraforce-PRO-980x420

Unter der Haube werkelt ein Achtkern Qualcomm Snapdragon-Prozessor mit 2 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher. Für Strom sorgt ein 3240 mAh starker Akku, der bei dem 5 Zoll großen 1080p Display für eine ordentliche Akkulaufzeit sorgen dürfte.

Erhältlich ist das Gerät voraussichtlich ab Herbst, wobei ein preislicher Rahmen noch nicht bekannt ist. Anhand der Spezifikationen dürfte es im Mittelklasse-Sektor angesiedelt sein.

Quelle: androidcommunity.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Webworker, Schüler, Hobbyfotograf sowie freier Autor für verschiedene IT Fachzeitschriften. Des weitere programmiert er in seiner Freizeit hin und wieder Apps, Webseiten und Programme.