Mit dem Smartphone die männliche Fruchtbarkeit testen

Samuel Grösch 25. März 2017 Kommentare deaktiviert für Mit dem Smartphone die männliche Fruchtbarkeit testen Kommentar(e)
Fotoquelle: medicalxpress

Fotoquelle: medicalxpress

Die technische Entwicklung der letzten Jahre in der Medizin ist beachtlich, mittlerweile sind wir an einem Punkt angelangt, an dem selbst Verbraucher zu Hause aussagekräftige Tests und Analysen durchführen können – mit dem täglichen Begleiter, dem Smartphone. Das stellen zur Zeit amerikanische Forscher unter Beweis, die mit einer App und passendem Zubehör für’s Smartphone eine verlässliche Analyse zur Spermaqualität geben können.

Der Gang zum klassischen Arzt sei bei vielen Männern eine große Hürde, die man mit dem Test durch das eigene Smartphone abbauen möchte. Ziel ist es den Test ebenso günstig zu machen, wie der bereits bekannte Schwangerschaftstest. Die Materialkosten für das Zubehörteil und den notwendigen Chip belaufen sich wohl nur auf etwa vier Euro, was tatsächlich geringe Testkosten bedeutet.

Das Team um die Forscher testet die Proben anhand der Smartphonekamera und vergleicht das Testbild mit vielen gespeicherten Analysen. Durch Vergleiche lassen sich so Aussagen mit einer Genauigkeit von ca. 98 Prozent treffen.

Wann die interessante Neuerung auf dem Massenmarkt ankommen wird ist noch nicht abzuschätzen.

Quelle: medicalxpress

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
samuel_groesch_bild_2

Samuel Groesch   Redakteur

Samuel ist Journalist und Fotograf. Als Medienmacher interessiert er sich für Technik und die Netzwelt.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen