Werden tatsächlich erst 2015 mehr Android Tablets im Umlauf sein als iPads?

Redaktion 14. März 2012 1 Kommentar(e)

Das Marktanalyse-Unternehmen IDC hat kürzlich eine Statistik veröffentlicht, in der es heißt, dass im Jahre 2015 mehr Android Tablets  als iPads im Umlauf sein werden.Derzeit hält das Tablet aus dem Hause Apple einen Marktanteil von über 50%, 55% um genau zu sein. Dahinter befindet sich das Kindle Fire von Amazon mit rund 17%. Die restlichen Tablets werden auf Hersteller wie Samsung und Co. verteilt. IDC prophezeit einen Anstieg an Android Tablets und deren Marktanteilen. (Wär hätte das gedacht?)

So sollen die Geräte mit dem grünen Männchen im Jahr 2015 schon mehr Marktanteile halten als die Apple-Konkurrenz. Gestützt wird diese Annahme dadurch, dass zukünftig mehr günstige Android-Geräte auf den Markt kommen sollen. Des Weiteren wird der Verkaufserfolg des Kindle Fire, welches auch eine modifizierte Version von Android verwendet, für den Zuwachs verantwortlich sein.

Falsch gerechnet?

Betrachten wir mal die Grafik etwas genauer: Android hielt Ende 2010 32% Marktanteil, ein Jahr später (Ende 2011) waren es bereits 45%. Gleichzeitig fiel der Anteil von iOS-Tablets von 62% (2010) auf 55% (2011). Also entweder ich kann nicht mehr rechnen oder IDC hat einen Fehler in der Hochrechnung. Für mich ist der Gleichstand bereits Ende 2012 gegeben und nicht erst 2015 oder gar erst 2016. Es gibt doch keinen Grund zur Annahme, dass sich die Wachstumsdynamik bei den Android-Tablets im Verhältnis zu den iPads verlangsamen wird. Im Gegenteil, immer mehr Hersteller drängen auf den markt, vor allem im Billigsegment.

Was haltet ihr davon?

Im Jahr 2015 wird Android auch im Bereich der Tablets die Nummer eins sein. (Foto: idc.com)

Quelle: IDC

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen