Adobe will mit 2D/3D Beschleunigung den Spielemarkt erobern – 1000x Performance angekündigt

Redaktion 21. September 2011 0 Kommentar(e)

Bisher war Adobe Flash und Air auf Android Geräten all zu oft eher eine rucklige Angelegenheit, doch das könnte sich schon bald ändern: Stage 3D soll eine Mischung aus Flash, HTML5 und nativem Code werden und die Performance bis zu 1000 mal schneller machen.

Adobe setzt auf Spiele

Bei Adobe scheint man sich sicher zu sein die next-generation console for the web“ in Entwicklung zu haben – die neue 2D und 3D Beschleunigung soll den Durchbruch bringen. Damit konzentriert Adobe sich ganz klar auf den Gaming Bereich: „Volle Hardwarebeschleunigung beim rendern von 2D und 3D Darstellungen ermöglichen eine 1000 mal schnellere Performance beim Flash Player 10 und AIR 2.“ heißt es ganz unbescheiden.

Eine weitere wichtige Verbesserung sollen die „Native Extensions“ sein. Damit wird es möglich, spezielle Soft und Hardwarekomponenten anzusteuern die vorher für Flash nicht erreichbar waren, wie etwa Vibration, Magnetometer, Lichtsensoren, NFC, Dual-Bildschirme und den Gerätespeicher. Damit wäre die Entwicklung unter Flash fast so umfangreich in ihren Möglichkeiten wie die App-Entwicklung selber. Um Inkompatibilität zu vermeiden, werden die Entwickler in Zukunft auch AIR mit ihren Anwendungen bündeln können.

Enormes Potential

Die Videos zeigt schon mal ein paar Eindrücke von Spielen auf Basis der neuen Technologie. Noch können sie nicht mit nativen Android-Titeln mithalten, aber es handelt sich ja auch um die erste Generation des neuen Flash.

Könnte Adobe damit den mobilen Spielemarkt erobern und sich gegen Konkurrenten wie Unity 3D oder die Unrael Engine durchsetzen? Grafisch mag Adobe nicht ganz auf Augenhöhe sein, dafür punktet die Plattform aber mit der einfachen Integration und der guten Einbindung in soziale Netzwerke. Zudem gibt man an, das 70% aller Spiele auf Google+ bereits auf Flash basieren. Der potentielle Markt könnte enorm sein, besonders wenn man den Einzugbereich des normalen Flash Player mitrechnet.

Das Update soll Anfang Oktober erscheinen, eventuell in Verbindung mit dem Release von Ice Cream Sandwich.

(via androidandme.com)


auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen