AirPods: Die kabellosen iPhone-Kopfhörer funktionieren auch mit Android-Smartphones

Hartmut Schumacher 12. September 2016 0 Kommentar(e)

Anders als Apple dies andeutet, lassen sich die neuen kabellosen iPhone-Kopfhörer „AirPods“ durchaus auch mit Android-Geräten einsetzen. Ob das wirklich sinnvoll ist, das ist eine andere Frage.

Auch interessant: iPhone 7: Das hat sich Apple von Android abgeguckt

(Foto: Apple)

(Foto: Apple)

Zusammen mit dem „iPhone 7“  hat Apple die kabellosen Kopfhörer „AirPods“ vorgestellt.

Apple selbst gibt an, dass diese Kopfhörer mit dem iPhone, dem iPad, einem Mac und der Apple Watch funktionieren. Tatsächlich aber arbeiten die AirPods mit so gut wie jedem Bluetooth-kompatiblen Gerät zusammen – also auch mit Android-Smartphones und -Tablets.

Allerdings gibt es dabei Einschränkungen: Erstens ist es dann nicht möglich, durch Antippen der Kopfhörer die Sprachsteuerung aufzurufen. Zweitens funktioniert die automatische Verbindungsaufnahme nicht, so dass es nötig ist, das Android-Smartphone erst einmal per Bluetooth-Pairing mit den Kopfhörern bekanntzumachen (was keine große Sache ist). Und drittens beträgt die Akkulaufzeit der Kopfhörer beim Einsatz mit Geräten anderer Hersteller unter Umständen weniger als die angegebenen 5 Stunden.

Ebenfalls im Hinterkopf behalten sollte man die Tatsache, dass die AirPods mit einem Preis von 179 Euro nicht gerade die preiswertesten Bluetooth-Kopfhörer sind.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.