Android 7.0 Nougat: die fĂŒnf wichtigsten neuen Funktionen

Hartmut Schumacher 24. August 2016 0 Kommentar(e)

Die soeben erschienene Android-Version kommt mit etlichen Neuerungen daher. Hier eine Übersicht ĂŒber diejenigen Funktionen, die du unbedingt kennenlernen solltest.

Auch interessant: Android 7.0: Updates sollen kĂŒnftig regelmĂ€ĂŸiger folgen

(Grafik: Google)

(Grafik: Google)

Seit Montag ist die neueste Version von Googles Smartphone-Betriebssystem erhÀltlich: Android 7.0 (Nougat).

Dies sind die fĂŒnf wichtigsten neuen Funktionen des Systems:

1. Mehrfenstermodus

Du kannst dir BedienungsoberflĂ€chen von zwei Apps gleichzeitig anzeigen lassen. Zu diesem Zweck tippst du auf die Übersicht-SchaltflĂ€che, ziehst dann die erste App in die obere HĂ€lfte des Bildschirm und wĂ€hlst schließlich die zweite App aus.

2. Neue Emojis

Enthalten in dem Nougat-Update sind auch die 72 neuen Emoji-Symbole, die das Unicode Consortium diesen Sommer hinzugefĂŒgt hat (siehe Bild).

3. VerÀnderbare Schnelleinstellungen

Die Schnelleinstellungen, die du von oben in den Bildschirm hineinziehen kannst, lassen sich nun deinen BedĂŒrfnissen anpassen. Du darfst sowohl die Positionen der SchaltflĂ€chen verĂ€ndern als auch neue SchaltflĂ€chen hinzufĂŒgen.

4. Benachrichtigungen beantworten

Es ist jetzt möglich, direkt aus Benachrichtigungen heraus unter anderem auf Messenger-, E-Mail- und SMS-Nachrichten zu antworten.

5. Datenvolumen sparen

In den Einstellungen kannst du den „Data Saver“-Modus einschalten. Er sorgt erstens dafĂŒr, dass Apps, die im Hintergrund laufen, keine Daten aus dem Internet abrufen können. Und informiert zweitens alle Apps darĂŒber, dass sie derzeit so wenig Daten wie möglich abrufen sollen.

Quellen: Android Official Blog, Android Developers

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren fĂŒr eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nĂŒtzliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person ĂŒber sich selbst.