Android-App für Diebstahl per NFC-Technologie

Redaktion 22. Juni 2012 1 Kommentar(e)

Ein deutscher App-Entwickler hat im Google Play Store eine App veröffentlicht, mit der es möglich ist, die Kreditkartendaten auszulesen, die beim Bezahlen mit dem NFC-Dienst übertragen werden. Die App wurde allerdings bereits offline genommen, um mögliche kriminelle Absichten im Keim zu ersticken. Allerdings wird die App angeblich  noch in diversen Foren als .apk-Datei zum Download angeboten. Beim Bezahlen per NFC werden zur Ausführung des Zahlungsvorganges Daten übertragen. Der Dieb muss zum Stehlen der Daten nur Nahe genug am fremden Gerät sein, um die entsprechenden Daten mitschneiden zu können. Mit dieser App können die Daten von Mastercard PayPass, Visa payWave und Barclay PayTag ausgelesen werden. Auch Daten, die bei der NFC-Kommunikation von Google Wallet übertragen werden, können mit der aufgetauchten App abgefangen werden.

Eine Android App enes deutschen Entwicklers erlaubt den Diebstahl von Kreditkartendaten per NFC-Technologie, solange sich der Dieb innerhalb der Reichweite befindet. Foto: brg com

Eine Android App erlaubt den Diebstahl von Kreditkartendaten per NFC-Technologie, solange sich der Dieb innerhalb der Reichweite befindet. (Foto: brg com)

Aber auch beim Bezahlen mit kontaktlosen Kreditkarten, die ebenfalls per NFC-Technologie mit dem Zahlungssystem kommunizieren, können die Daten drahtlos ausgelesen werden. Der Dieb muss allerdings zum Stehlen der Daten mit seinem Smartphone sehr nahe an das NFC-Gerät heran, während die Transaktion getätigt wird, um innerhalb der Reichweite der NFC Technologie zu bleiben. Diese beträgt ca. 10 cm. Bei Bezahlen per NFC kann man sich also relativ leicht gegen den Diebstahl schützen, indem man darauf achtet, dass im direkten Umkreis des eigenen Gerätes niemand ein NFC-fähiges Smartphone positioniert.

Quelle: bgr.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen