Android-Apps bald auch auf dem Blackberry Playbook dank RIM

Redaktion 1. Februar 2012 0 Kommentar(e)

Neben Android, iOS und Windows Mobile gibt es auch noch Research in Motion mit ihren Blackberrys. Die in die Jahre gekommene Plattform soll mit Hilfe von Android-Apps aufgemöbelt werden.
Android für alle

Blackberry Playbook

Androd-Apps sollen dem Ladenhüter zu mehr Beliebtheit verhelfen

Ganz neu ist die Idee nicht, Android Apps auf Blackberry zu bringen. Mit dem Android Player war das schon mal geplant. Nun will man sich auf das Tablet Playbook konzentrieren, ein Update des Betriebssystems soll die Android-Kompatibilität bringen.
Das Update auf Version 2.0 soll im Februar 2012 kommen und es ermöglichen Android Apps auf die Blackberry Plattform zu portieren. Zwar werden User nach wie vor keinen Zugriff auf den Android Market haben, aber so einfach ist es eben dann doch nicht. Damit eine App portiert werden kann, müssen die Entwickler unter anderem jegliche Erwähnung von Android aus der App entfernen, ebenso alle Links zu zum Android Market führen. Soll die App für das Playbook veröffentlicht werden so muss dies in der Blackbery App World geschehen und die Mindestvorraussetzung auf Playbook OS 2.0 gesetzt sein. Schlussendlich muss die App durch die Blackbberry-Runtime signiert werden.
Einfache Portierung
Beachtet man diese Schritte soll man sein APK ganz einfach in das BAR Fromat für Blackberry umwandeln können, Tools von RIM sollen dies ermöglichen. Für Entwickler also durchaus reizvoll, die App mit wenig aufwand gleich auf einer weiteren Platform zu veröffentlichen.
Und was meint ihr, wird diese Taktik RIM zu neuen Höhenflügen verhelfen, oder handelt es sich hier eher um eine Nischenlösung?

(via tabletpc-vergleich.com)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen