Android versteht nun auch Windows- und Mac-Datenträger

27. September 2012 1 Kommentar(e)

Paragon stellt eine Software für den Cross-Plattform Dateisystemzugriff von Android Geräten vor. Hinter „Paragon NTFS und HFS+ für Android“ verbirgt sich ein universeller Dateisystemtreiber, mit dessen Hilfe androide Mobilgeräte Direktzugriff auf Windows- und Mac-Datenträger, mobile Mediaplayer und andere NTFS- und HFS-basierte Datenspeicher erhalten.

Paragon NTFS und HFS+ steht ab sofort kostenlos auf Google
Play zur Verfügung

Die Experten für Dateisysteme im Paragon Entwicklerteam integrierten in diese Version weltweit erstmalig die Möglichkeit NTFS- und HFS-Partitionen auf einem Android-Gerät automatisch mounten zu lassen. Wird ein Datenträger mit diesen Dateisystemen zum Beispiel an ein Android-Tablet angeschlossen, so wird er automatisch gemountet und steht zum vollen Lese- und Schreibzugriff zur Verfügung. Im Auslieferungszustand unterstützt Android weder NTFS noch HFS+. Doch dank dieser App können Besitzer von Android-Smartphones & Tablets Dateien Dateien auf NTFS- und HFS-Datenträgern problemlos übertragen, kopieren und modifizieren.

Paragon NTFS und HFS+ für Android ist für Endkunden ab sofort gratis über Google Play erhältlich.

 

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen