Android-Smartphones für Nokia als Plan B denkbar

3. Juli 2012 2 Kommentar(e)

Android und Nokia schließen sich bislang aus. Das könnte sich aber bald ändern, denn im Zuge eines Interviews im finnischen Fernsehen äusserte sich Risto Siilasmaa, der Vorsitzende des Nokia-Verwaltungsrates, dass Android als Plattform durchaus denkbar ist, sollte Windows Phone 8 scheitern.

Bild: gsmarena.com

Das Statement passt übrigens gut zur kürzlich abgegebenen Wortmeldung des Linux-Masterminds Linus Torvalds, der meinte, dass die Kooperation zwischen Microsoft und Nokia ein Fehler sei und die Finnen schon längst auf das rasant wachsende Android hätten setzen sollen.

Dass ähnliche Worte nun von Nokia selbst abgegeben werden, ist beachtlich. Jedoch zeigt sich Siilasmaa – wenig überraschend – vom kommenden Erfolg von Windows Phone 8 überzeugt. Zudem dürften die zwischen Microsoft und Nokia geschlossenen Abkommen den finnischen Hersteller dazu verpflichten, die gesamte Energie auf das mobile Betriebssystem von Microsoft zu fokussieren.

Dennoch: Sollten alle Stricke reissen und sich ein Erfolg auch mit Win Phone 8 nicht einstellen, so müsse der Nokia-Vorstand laut Siilasmaa die Konsequenzen daraus ziehen und auf ein sichereres Pferd setzen, um Nokia zu retten. Da iOS auf Apple-Hardware beschränkt bleibt und somit hinfällig ist, bleibt Nokia nur Android als wirklich starke Plattform. Man sei bereit für verschiedene Alternativen, fokussiere sich derzeit aber nicht darauf, stellte Siilasmaa dann gegenüber den Kollegen von gsmarena.com noch mal explizit klar.

Was denkt ihr, haltet ihr euch ein Nokia-Smartphone oder -Tablet mit Android als Betriebssystem für den richtigen Weg, um Nokia aus der Krise zu führen?

Quelle: gsmarena.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen