Android und die Automobilindustrie: Tieto StreetScooter

Redaktion 20. Januar 2012 0 Kommentar(e)

Mittlerweile ist Android nicht mehr nur auf dem Smartphone- und Tabletmarkt anzutreffen. Voriges Jahr wurden die ersten Flugzeuge mit Android ausgestattet, und nun erobert Android auch noch die Automobilindustrie.

Auf der Embedded World 2012 wird ein Demonstrator des Multimedia-Systems des StreetScooter gezeigt.

Von 28. Februar bis 1. März wird er auf der Embedded World in Nürnberg vorgestellt, ein Demonstrator des Multimedia-Systems aus dem ersten kostengünstigen Elektroauto, an dessen Entwicklung neben einigen anderen Firmen auch Tieto, ein führender europäischer Entwicklungsdienstleister, beteiligt ist. Und darin verbaut – tataaa – ein Android-Multimediasystem der Extraklasse, eben entwickelt von der Firma Tieto.

Android-Multimediasystem mit 1GHz-Prozessor

Funktionieren soll das System ähnlich wie ein Tablet, laufen wird das ganze schnell und flüssig, dank eingebautem 1GHz-Dual-Core-Prozessor. Das ins Auto integrierte System verfügt über WLAN, Bluetooth und USB. Außerdem ist ein Micro-SC-Kartenslot verbaut. Es können Android-Apps geladen werden (ob es vollzugriff auf den Market geben wird, wurde noch nicht kommuniziert), natürlich können die Standardformate wie MP3, WAV und MPEG4 wiedergegeben werden.

Spezielle Apps geplant – „gewöhnliche“ Apps auch nutzbar

Aber neben den „gewöhnlichen“ Apps sollen auch fahrzeugspezifische integriert werden. So wird es zum Beispiel ein Batteriemanagement-Programm geben, welches den aktuellen Ladestand des Elektrofahrzeuges anzeigt und auch, ob dieser für die geplante Strecke ausreicht. Die Entwickler bei Tieto sehen aber noch zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten für spezielle Applikationen. So könnte es vielleicht ein Programm geben, das die nächste freie Ladestelle anzeigt oder für Pflegedienste die eine Car-Sharing-Funktion nutzen, den Standort des nächsten Fahrzeuges. Auch eine Identifikation und Inbetriebnahme durch das Smartphone wäre möglich.

Quelle: tieto.de

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen