Angry User wegen Angry Birds

20. Juni 2011 0 Kommentar(e)

Nutzer des Kultspiels Angry Birds sind verärgert. Bisher verlangte das Spiel lediglich eine Internetverbindung, um Werbung abrufen zu können. Mit dem Update auf Version 1.6 benötigt das Spiel zusätzlich Zugriff auf den Gerätespeicher und den Standort.Wofür Entwickler Rovio diese Informationen von den Nutzern benötigt, ist bisher ungeklärt. Der Zorn der Nutzer jedoch spiegelt sich in der Bewertung für das Spiel im Android Market wieder.

Verärgert: Zahlreiche Nutzer vergeben nur einen Stern.

Auch für den Ableger Angry Birds Rio ist ein Update auf Version 1.2.1 erschienen. Dieses verlangt jedoch weiterhin nur die Internetverbindung

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen