Anscheinend „pures“ Android 4.0-Update für das Samsung Galaxy S und Galaxy Tab

30. Dezember 2011 4 Kommentar(e)

Kommt das ICS-Update oder kommt es nicht? Samsung sorgte in den vergangenen Tagen für eine gehörige Portion Verwirrung. Der neueste Stand der Dinge ist jedenfalls, dass es doch Android 4.0-Updates für  das Samsung Galaxy S und die erste Generation des Galaxy Tab geben wird!

Zunächst machte das Gerücht die Runde, dass Besitzer des immer noch sehr weit verbreiteten Samsung Galaxy S gar kein Update auf Android 4.0 erhalten würden. Danach war von einem „Value Pack“ die Rede – einer Art optischer Frischzellenkur, mit der Android 2.3 und die Samsung eigene Oberfläche TouchWiz so angepasst werden sollten, dass das Ganze, zumindest was Optik und Haptik betrifft, doch irgendwie an Ice Cream Sandwich erinnern sollte. Der Aufschrei innerhalb der Community war groß, wobei Profis natürlich ohnehin auf Android 4.0-Custom ROMs zurückgreifen und die Updatepolitik von Samsung getrost ignorieren können.

Alles nur ein Übersetzungsfehler?

Jetzt hat sich herausgestellt, dass das „Value Pack“ nicht auf Android 2.3 Gingerbread sondern tatsächlich auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich basieren soll. Laut eines koreanisch sprechenden Users des berühmt berüchtigten XDA-Developers-Forums soll es sich beim „Value Pack“ um eine „pure“ ICS-Version ohne Anpassungen handeln, beziehungsweise sollen TouchWiz-Elemente nur ganz minimal ins Betriebssystem integriert werden.

Was denken die Galaxy S und Galaxy Tab Benutzer unter euch? Werdet ihr TouchWiz vermissen oder bevorzugt ihr sowieso ein „pures“ Android 4.0?

Quelle: xda-developers.com [via netbooknews.de]

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen