Apple Chef empfiehlt Google Maps, Bing Maps und Nokia Maps

Redaktion 1. Oktober 2012 1 Kommentar(e)

Apple Chef Tim Cook entschuldigt sich in einem offenen Brief auf der Apple Homepage für die Fehler in der Kartenanwendung „Apple Maps“.

Da die Kartenanwendung Apple Maps noch einige Fehler aufweist entschuldigt sich Apple Chef Tim Cook bei den Nutzern und verweist auf alternativen von Google, Microsoft und Nokia. Foto: Apple.com.

Da die Kartenanwendung Apple Maps noch einige Fehler aufweist, entschuldigt sich Apple Chef Tim Cook bei den Nutzern und verweist auf die funktionierenden Alternativen von Google, Microsoft und Nokia. Foto: Apple.com.

Laut Tim Cook versucht Apple Weltklasse-Produkte zu entwickeln, um den Nutzern die beste User Experience bieten zu können. Mit der Veröffentlichung von Apple Maps, der neuen Kartenanwendung in iOS 6, ist man diesem Ziel allerdings nicht gerecht geworden. Viele Nutzer haben sich in den letzten Tagen über die Fehler in der Kartenanwendung aufgeregt. Nun verspricht Apple Chef Tim Cook die Fehler in Apple Maps so schnell wie möglich zu beseitigen und verweist gleichsam als Überbrückung auf Alternativen wie Google Maps, Bing Maps und Nokia Maps, sowie die webbasierten Kartenanwendungen von Google und Nokia.

Apple wird weiter an seiner Kartenanwendung arbeiten bis Apple Maps auch den hohen Standard wie die Konkurrenzprodukte aufweisen kann. Man habe die Fehler erkannt: Hauptgrund sei, dass man die Software in einem zu frühen Entwicklungsstadium an die Nutzer verteilt habe. Unangenehm für Apple: Aufgrund von Kritik seitens der Nutzer muss man nun auf die gut funktionierenden Konkurrenzprodukte verweisen.

Quelle: Apple

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen