Apple reicht Patentklage gegen Galaxy Note, Note 10.1 und Galaxy S3 ein

Redaktion 3. September 2012 4 Kommentar(e)

Das Samsung im Patentstreit gegen Apple verloren hat, haben wir bereits oftmals gelesen. Jetzt hat das Unternehmen aus Cupertino noch eine Patentklage gegen drei ganz spezifische Smartphones eingereicht.

Die betroffenen Geräte sind das Galaxy S3 in zwei Varianten sowie das Galaxy Note und das Note 10.1. Somit hat Apple insgesamt 21 Smartphones des Herstellers im Schussfeld, denn bereits 17 Geräte waren bereits in der Klage vom Februar angeführt. Als Patentverstoß gibt Apple folgende an:

  • ‚647 (Data detector)
  • ‚721 (Slide-to-unlock)
  • ‚172 (Word completion)
  • ‚604 (Universal search)

Das Data detector-Patent wurde bereits HTC zum Verhängnis. Apple konnte damit erfolgreich den Import des EVO 4G LTE verhindern.

Samsung Galaxy S3 I9300

Jetzt hat es Apple auch auf das Flaggschiff von Samsung abgesehen. (Foto: Samsung)

Wir werden noch einige Monate auf ein Urteil warten müssen, denn das Gericht wird die Geräte und deren angebliche Patentverstöße erst im Dezember prüfen. Wir werden euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Quelle: Reuters (via: Androidcentral)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen