4 Google-Maps-Funktionen, von denen du dir w├╝nschst, du h├Ąttest sie schon fr├╝her gekannt

Hartmut Schumacher 23. Januar 2016 0 Kommentar(e)

Wie gut kennst du Google Maps? Wahrscheinlich nicht gut genug. Denn die Software enth├Ąlt einige n├╝tzliche, aber recht gut versteckte Funktionen.
Auch interessant: Tipp: Google Maps-Kartenausschnitt rasch kippen

Links: Du kannst die Google-Maps-Stra├čenkarten herunterladen, um sie auch offline zu nutzen. Rechts: Die App versorgt dich mit Informationen dar├╝ber, wann Gesch├Ąfte besonders gut besucht sind.

Links: Du kannst die Google-Maps-Stra├čenkarten herunterladen, um sie auch offline zu nutzen.
Rechts: Die App versorgt dich mit Informationen dar├╝ber, wann Gesch├Ąfte besonders gut besucht sind.

Der Stra├čenkartendienst ÔÇ×Google MapsÔÇť und die gleichnamige Smartphone-App erfreuen sich zu Recht gro├čer Beliebtheit. Ohne gro├čes Tamtam erhalten sie fortlaufend neue Funktionen. Was dazu f├╝hrt, dass man unter Umst├Ąnden Funktionen gar nicht kennt, die das Leben sehr vereinfachen w├╝rden. Hier eine ├ťbersicht ├╝ber relativ neue Google-Maps-Funktionen, die es sich zu kennen lohnt.

1. Stra├čenkarten herunterladen

Seit einiger Zeit ist es nicht mehr n├Âtig, ├╝ber eine Internet-Verbindung zu verf├╝gen, um sich Google-Maps-Stra├čenkarten anzeigen zu lassen. Denn nun ist es m├Âglich, ausgew├Ąhlte Datenbereiche herunterzuladen, so dass du sie auch offline verwenden kannst.

Um diese M├Âglichkeit zu nutzen, zoomst du die Karte so, dass sie den gew├╝nschten Bereich anzeigt. Tippe dann oben in das Suchfeld. Bl├Ątter in dem erscheinenden Fenster ganz nach unten. Und tippe schlie├člich auf die Schaltfl├Ąche ÔÇ×Neuen Kartenbereich herunterladenÔÇť. Die heruntergeladenen Karten erreichst du im Hauptmen├╝ ├╝ber den Eintrag ÔÇ×OfflinekartenÔÇť.

2. ├ťberf├╝llte Gesch├Ąfte vermeiden

Sehr n├╝tzlich, wenn du ├╝berf├╝llte Gesch├Ąfte und Restaurants vermeiden m├Âchtest: Google Maps zeigt dir (zumindest f├╝r einige Gesch├Ąfte und Restaurants) nun an, um welche Uhrzeiten sich f├╝r gew├Âhnlich etwa wie viele Kunden dort aufhalten. Du gelangst an diese Informationen, indem du ein Gesch├Ąft oder ein Restaurant auf der Karte antippst und dann dessen Detailfenster von unten in den Bildschirm hineinziehst.

Links: Google Maps verr├Ąt dir, wo du in Gesch├Ąften ├Âffentliche Toiletten findest. Rechts: Du kannst vom PC aus bequem Adressen an dein Smartphone schicken.

Links: Google Maps verr├Ąt dir, wo du in Gesch├Ąften ├Âffentliche Toiletten findest.
Rechts: Du kannst vom PC aus bequem Adressen an dein Smartphone schicken.

3. Toiletten in Gesch├Ąften finden

Google Maps beschr├Ąnkt sich nicht auf das Anzeigen von Stra├čen, sondern kennt auch das Innere von vielen gr├Â├čeren Gesch├Ąften und Einkaufszentren. Wenn du in eine solche Karte etwas hineinzoomst, dann bekommst du die einzelnen Abteilungen des Gesch├Ąfts angezeigt ÔÇô und auch die Standorte der ├Âffentlichen Toiletten.

4. Adressen ans Smartphone schicken

Du hast in Google Maps auf dem PC eine Adresse gefunden, die du an dein Smartphone schicken m├Âchtest? Nichts leichter als das: Nachdem du auf der Karte eine Adresse oder beispielsweise ein Gesch├Ąft ausgew├Ąhlt hast, tippst du in dem dazugeh├Ârigen Detailfenster auf die Schaltfl├Ąche ÔÇ×An mein Smartphone sendenÔÇť. Du erh├Ąltst dann auf dem Smartphone eine Benachrichtigung, die du antippen kannst, um dir die Adresse auf der Karte anzeigen zu lassen oder aber die Strecke dorthin. Die Voraussetzung daf├╝r ist, dass du sowohl im Browser des PCs als auch auf dem Smartphone mit demselben Google-Konto angemeldet bist.

Quelle: Google Maps bei Google Play

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren f├╝r eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als n├╝tzliche Strukturierungsmittel ÔÇô und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person ├╝ber sich selbst.