Amazon Unlocked: Flatrate für Android-Apps und In-App-Käufe in Arbeit

Redaktion 22. März 2015 1 Kommentar(e)

Amazon arbeitet an einem neuen Programm um den eigenen Android-Appstore zu promoten. Unter dem Namen Amazon Unlocked soll der Nutzer Zugriff auf alle kostenpflichtigen Android-Apps sowie In-App-Käufe in kostenlosen Apps erhalten.

Auch interessant: Amazon erweitert das Hardware-Labor und testet bereits Gadgets fĂĽr Home-Automatisierung
amazon

Amazon arbeitet seit langem hart daran, die Popularität des eigenen Android-Appstores zu erhöhen. Das bisher stärkste Werkzeug dafür waren die immer wieder kostenlos angebotenen Apps, für die der Nutzer sonst eigentlich Geld bezahlen musste. Nun wurde TechCrunch eine Amazon-interne Präsentation zugespielt, aus der hervorgeht, dass der Versandriese an neuen Wegen arbeitet, sich gegen den Google Play Store durchzusetzen.

amazon-unlocked-screenshots-1

Amazon Unlocked soll dem Nutzer Bezahl-Apps und Spiele, sowie In-App-Käufe komplett kostenlos zur Nutzung bereitstellen. Wobei kostenlos hier natürlich irreführend ist, denn natürlich muss der Nutzer an irgendeiner Stelle Geld bezahlen. Genaue Details dazu sind zwar noch nicht bekannt, denkbar wären aber zwei Szenarien: Entweder ein jährlich zu zahlender Betrag, oder eine monatliche Gebühr, ähnlich wie schon bei Kindle Unlimited. Der Nutzer erhält Zugriff auf alle am Programm teilnehmenden Bezahl-Apps und außerdem werden die In-App-Käufe von kostenlosen Apps umgehend freigeschaltet.

amazon-unlocked-screenshots-2

Wie genau Unlocked darüber hinaus funktionieren wird, ist ebenfalls noch nicht ganz klar, denn in der geleakten Präsentation wird die App-Flatrate in der normalen Amazon Shopping-App gezeigt, nicht etwa in der Amazon Appstore-App. Die Shopping-App soll allem Anschein nach für das Unlocked-Feature nötig sein, was weitere Fragen aufwirft, wie die Nutzer auf die Unlocked-Apps zugreifen werden – denn Google hatte die Amazon-App sogar bereits aus dem Play Store geworfen, als diese den Appstore beinhaltete. Dieser muss derzeit per Sideload auf dem Android-Gerät installiert werden, was viele unerfahrene Nutzer sicher davon abhält. In der Shopping-App soll Unlocked zudem auch sehr stark beworben werden.

Wann genau Unlocked starten soll, ist ebenso wenig bekannt wie der Preis, oder welche Apps tatsächlich daran teilnehmen werden. Sobald es neue Infos dazu gibt, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Quelle: TechCrunch (via The Verge)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen