Android 7, aber kein Pixel-Phone? So kommst du trotzdem an Google Assistant

Heiko Bauer 12. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Android 7, aber kein Pixel-Phone? So kommst du trotzdem an Google Assistant Kommentar(e)

Der auf künstlicher Intelligenz basierende Super-Assistent bleibt vorerst den neuen Geräten von Google vorbehalten. Mit einem Trick bekommst du ihn jedoch auch auf andere Handys mit Android Nougat.

Auch interessant: Der Google-Assistent soll lustig werden – Pixar-Autoren sollen es richten

Bild: Google

Bild: Google

Voraussetzung ist ein Smartphone mit Android 7.0 oder höher und die neueste Google-App. Für den Tweak gibt es zwei Möglichkeiten:

Methode 1

Für diesen Vorgang benötigst du Rootzugriff.

Du navigierst mit einem Dateimanager wie ES File Explorer oder Total Commander in das Systemhauptverzeichnis und darin in den Ordner »System«. Dort findest du die Datei »Build.prop«. Diese musst du in einem Editor öffnen und folgende Zeilen hinzufügen bzw. abändern:

ro.product.model=Pixel XL
ro.opa.eligible_device=true

Google Assistant Tweak

Methode 2

Lade diese drei Dateien herunter und flashe sie nach der dort stehenden Anleitung auf das Gerät. Damit wir der Eintrag in der Build.prop automatisch gesetzt.

Diese Variante funktioniert auch ohne Rootzugriff, aber auf dem Smartphone muss zumindest ein Custom Recovery installiert sein.

In beiden Fällen musst du hinterher den Cache der Google-App löschen und dein Smartphone neu starten.

Beachte allerdings, dass der Trick dem Betriebssystem vorspiegelt, es handle sich um ein Pixel-Gerät, was bei anderen Apps zu Problemen führen kann. Außerdem ist es nicht nunwahrscheinlich, dass Google diese Lücke beim nächsten Update wieder schließt.

Quelle: XDA-Developers

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen