Apple will den Super-Messenger bauen (lassen)

Heiko Bauer 14. Juni 2016 0 Kommentar(e)

Text, Fotos, Videos und Audios versenden zu können, reißt heute nur noch wenige vom Hocker. Deshalb soll das 2011 eingeführte iMessage nun ordentlich aufgebohrt werden – auch mithilfe der Entwickler.

Auch interessant: Franz – der Messenger für alle Messenger!

Bild: The Verge

Bild: The Verge

Offenbar will Apple künftig gegen Facebook Messenger und Snapchat nicht mehr so alt aussehen. Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco zeigte das Unternehmen die App mit einigen neuen Features, die teilweise stark an die Konkurrenz erinnerten.

Offene Gesellschaft

Um mit dem Markt besser schrittzuhalten, wird das Programm für die Entwicklergemeinde geöffnet, die künftig eigene Zusätze dafür kreieren kann. Dann könnte es hier bald auch Chatbots, Bezahlfunktionen, individuelle Emojis und vieles mehr geben.

Quelle: The Verge

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen